Rapid Prototyping

3D-Drucker helfen bei OP-Vorbereitung

Computertomographen liefern 3D-Bilder aus dem Körper, die jedoch als zweidimensionale Bilder ausgegeben werden. US-Radiologen wollen aus den 3D-Bildern mit Hilfe von Rapid-Prototyping-Methoden 3D-Modelle erstellen. Diese sollen eine bessere Planung einer Operation ermöglichen.

Anzeige

Mediziner in den USA wollen künftig bestimmte Operationen mit Hilfe von 3D-Modellen planen, die per Rapid Prototyping hergestellt werden. Mit solchen 3D-Modellen wollen die Ärzte komplizierte neurochirurgische Eingriffe vorbereiten.

Von der Computertomographie zum 3D-Druck

Als Basis der 3D-Modelle dienen Aufnahmen des Computertomographen, die den Körper des Patienten dreidimensional abbilden. Statt diese Aufnahmen als 2D-Bilder zu betrachten, drucken die Ärzte sie auf einem 3D-Drucker aus.

Ein 3D-Modell vermittle ein besseres Bild von der zu operierenden Stelle. Außerdem könne es Details zeigen, die auf einem 2D-Bild übersehen werden könnten, erklärt die US-Radiologen-Organisation American Roentgen Ray Society.

Planung und Kommunikation

"Wir nutzen eine Technik, die in vielen anderen Bereichen eingesetzt wird, um Chirurgen bei der Planung bei einem komplizierten anatomischen Aufbau oder bei einem komplizierten Krankheitsbild ebenso zu helfen wie dabei, mit dem Patienten und dessen Angehörigen zu kommunizieren", erklärte die Medizinerin Michelle Yoshida.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel