Microsofts Konzernzentrale
Microsofts Konzernzentrale

Bilanzvergleich

Microsoft macht weniger Quartalsgewinn als Apple

Microsoft hat ein starkes Quartalsergebnis vorgelegt, bleibt aber hinter Konkurrent Apple zurück. Microsofts Windows- und Windows-Live-Sparte hat 4,4 Prozent Umsatz eingebüßt, der Gewinn ist um zehn Prozent gefallen.

Anzeige

Microsoft hat in seinem dritten Finanzquartal den Gewinn um 31 Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar (61 Cent pro Aktie) gesteigert, nach vier Milliarden US-Dollar (45 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Fünf Cent pro Aktie kamen im aktuellen Berichtszeitraum aus einem Steuervorteil. Der Umsatz ist um 13 Prozent auf 16,4 Milliarden US-Dollar gewachsen. Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 56 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 16,19 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Die Betriebskosten sind um 15 Prozent gestiegen.

Apple konnte dagegen am 20. April 2011 ein besseres Quartalsergebnis ausweisen. Der Hersteller erwirtschaftete einen Gewinn von 5,99 Milliarden US-Dollar und der Umsatz stieg auf 24,67 Milliarden US-Dollar.

"Wir haben ein starkes Quartalsergebnis geliefert, auch wenn die Lage auf dem PC-Markt teilweise schwierig war, was die Stärke und Marktbreite unseres Unternehmens demonstriert", sagte Microsoft-Finanzchef Peter Klein.

Microsofts Windows- und Windows-Live-Sparte büßte 4,4 Prozent Umsatz ein, der Gewinn fiel um zehn Prozent. Die anderen Konzernbereiche konnten sich dagegen steigern: Server und Tools legte beim Umsatz um elf Prozent zu, der Gewinn kletterte um zwölf Prozent. Für die Businesssparte, die die Mehrheit ihres Umsatzes mit Microsofts Büroanwendungspaket Office erwirtschaftete, stieg der Umsatz um 21 Prozent und der Gewinn um 25 Prozent.

Der Umsatz für Entertainment und Devices machte einen Sprung um 60 Prozent. Microsoft erklärte, der Bereich habe von Kinect-Sensoren und starker Nachfrage für die Spielekonsole Xbox 360 und Xbox live profitiert.

Der Konzernbereich Online Services konnte den Umsatz um 14 Prozent anheben.


irata 29. Apr 2011

Ich würde keine Wette darauf abschließen, dass es keinen Einfluss auf Microsoft haben...

AdmiralAckbar 29. Apr 2011

Aber man kann Windows dafür auf viel mehr Rechner einsetzen ^^. Naja ein bisschen...

trollwiesenvers... 29. Apr 2011

LOL ... eine sehr fundierte Aussage, die ich jetzt mal nicht kommentieren möchte. Ich hol...

lostname 29. Apr 2011

Dazu passt auch dieser Artikel mit dem Titel "Sehr gute Quartalszahlen - Office beschert...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  3. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  2. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  3. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  4. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  5. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  6. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  7. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  8. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  9. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  10. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel