Kabel Deutschland: 100 MBit/s für den Norden Deutschlands
Kabel-Deutschland-Servicetechniker in Lübeck

Kabel Deutschland

100 MBit/s für den Norden Deutschlands

Kabel Deutschland bietet ab morgen hohe Datentransferraten in weiteren Städten in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Technisch wären bereits heute bis zu 400 MBit/s machbar, so der Netzbetreiber.

Anzeige

Kabel Deutschland versorgt ab dem 29. April 2011 weitere Städte im Norden und Nordwesten Deutschlands mit 100-MBit/s-Internetanschlüssen. Rund 136.000 Haushalte in Niedersachsen und Schleswig-Holstein können die Zugänge mit der hohen Datenübertragungsrate nutzen. "Wir treiben den Ausbau unseres Netzes für superschnelles Internet mit Hochdruck voran", sagte Kabel-Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein.

Der Kabelnetzbetreiber wird die Zugänge in Oldenburg und Rastede im Bundesland Niedersachsen sowie in Glinde und Reinbek in Schleswig-Holstein bereitstellen. Versorgt werden auch Teile der angrenzenden Gemeinden Bad Zwischenahn, Wardenburg und Wiefelstede sowie die Gemeinden Aumühle, Barsbüttel und Oststeinbek.

Das Netz von Kabel Deutschland besteht aus Glasfaser- und Koaxialkabeln. Glasfaser im Kabelnetz transportiere Signale und Daten über weitere Strecken, erklärte das Unternehmen. Die Verteilung im Anschlussnetz und innerhalb des Hauses erfolge dann über Koaxialkabel. "Technisch gesehen wären bereits heute bis zu 400 MBit/s machbar."

Bereits im Februar 2011 hatten Kabel-Deutschland-Kunden in Berlin, Bremen, Calbe, Dresden, Hamburg, Hannover, Helmstedt, Kiel, Magdeburg, München, Potsdam, Saarbrücken und Würzburg die Möglichkeit, das Internet mit bis zu 100 MBit/s zu nutzen, im Upload werden 6 MBit/s geboten. Bis Ende März folgten die Städte Augsburg, Leipzig, Ludwigshafen, Nauen und Nürnberg. Im Februar senkte der Betreiber seine Preise für die Internetanschlüsse mit 100 MBit/s um zehn Euro monatlich. Die Netzzugänge kosten monatlich 19,90 Euro, wenn sich der Kunde zu einer Laufzeit von zwölf Monaten verpflichtet. Nach der Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten steigt der Preis für das Internet- und Telefonpaket auf 39,90 Euro an.

In einem Hamburger Haushalt hatte Kabel Deutschland unter speziellen Bedingungen im November 2010 eine Datentransferrate von über 1 GBit/s erreicht. Andere Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia bieten bereits Datenraten von 128 MBit/s.


nw42 15. Sep 2013

"...denn die meisten Internetnutzer downloaden mehr als sie uploaden..." nicht immer...

munchkin 28. Apr 2011

Also ich kann nicht klagen, wohne in Hannover-Ahlem und hab seit Anfang des Monats 100...

-.- 28. Apr 2011

Warum? Es geht um die Geschwindigkeit (niedrige Latenz und hohe Bandbreite ins "gesamte...

Raketen... 28. Apr 2011

Abends macht sich je nach Region der QoS bemerkbar. HTTP-(Downstream-)Verbindungen sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Mitarbeiter (m/w) für die Implementierung von Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel