Anzeige
Google Docs: Android-Anwendung für Googles Online-Office

Google Docs

Android-Anwendung für Googles Online-Office

Google hat eine Android-Anwendung für Google Docs veröffentlicht. Über ein Widget lassen sich die Kernfunktionen erreichen und Fotos können per OCR in Text umgewandelt werden.

Google Docs für Android entspricht zum Großteil der Webversion des Dienstes. Sobald ein Dokument geöffnet wird, ist die mobile Variante von Google Docs zu sehen. Auch die Android-Anwendung kann ohne Internetverbindung nicht verwendet werden. Mit der Anwendung wird ein Widget installiert, um bequemer darauf zugreifen zu können.

Anzeige
  • Widget von Google Docs für Android auf dem Android-Startbildschirm
  • Google Docs für Android - Dokumentenübersicht
  • Google Docs für Android
Google Docs für Android - Dokumentenübersicht

Wenn mit der Google-Mail-Applikation Office-Anhänge empfangen wurden, lassen sich diese direkt in Google Docs öffnen. Zudem kann das Smartphone zur Texterkennung genutzt werden. Dazu wird ein Foto zu Google Docs hochgeladen, um es per OCR-Verfahren in editierbaren Text zu wandeln. Die OCR-Funktionen sind vorerst nur auf die Erkennung englischsprachiger Texte ausgerichtet.

Google Docs alias Google Text und Tabellen steht vorerst nur in englischer Sprache kostenlos im Android Market zur Verfügung. Damit Google Docs eingesetzt werden kann, muss das Android-Gerät mindestens mit Android 2.1 ausgerüstet sein, auf älteren Android-Geräten läuft die Software nicht.


eye home zur Startseite
hanno53 09. Mai 2011

Leute, es ist immer noch DIE App!! Nicht das App oder der App. App kommt von Applikation...

Jonah Ltd. 28. Apr 2011

Jein. Die App leitet zum Anzeigen und bearbeiten zur Webapp weiter. Ob man dort...


mobilepulse mobile trends / 28. Apr 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. eFulfilment Transaction Services GmbH, Ludwigsburg bei Stuttgart
  4. ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  2. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  3. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  4. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  5. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  6. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  7. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  8. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  9. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  10. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Triggert dass das Knox Bit bei den Samsung...

    Mumu | 06:04

  2. Re: Auch wenn es hart klingt...

    Moe479 | 06:01

  3. Re: Krass

    Prinzeumel | 05:53

  4. Re: Die Firma Braun könnte Apple ebenso verklagen.

    Iomegan | 05:25

  5. als bislang bekannt?

    HibikiTaisuna | 05:23


  1. 06:00

  2. 22:47

  3. 19:06

  4. 18:38

  5. 17:19

  6. 16:19

  7. 16:04

  8. 15:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel