Abo
  • Services:
Anzeige
(Bild: Talkbin)
(Bild: Talkbin)

Talkbin

Google kauft fünf Monate altes Startup

Google übernimmt Talkbin, ein Dreimannunternehmen, das ein Kundenfeedbacksystem über Mobiltelefon und Web entwickelt hat. Der Preis könnte bei drei bis fünf Millionen US-Dollar liegen. Hätte Google länger gewartet, wäre der Preis massiv angestiegen.

Google hat das sehr junge Startup Talkbin gekauft, das ein mobiles Feedbacksystem für Kunden von lokalen Händlern und anderen Unternehmen anbietet. Das gab Talkbin auf seiner Website bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Anzeige

Talkbin ist nur fünf Monate alt und besteht aus dem Firmenchef Qasar Younis, Michael Ma und Sunny Dhillon. Dhillon hatte vor der Gründung von Talkbin kurzzeitig als Softwareentwickler bei Google gearbeitet.

"Als wir 2010 begonnen haben, Talkbin aufzubauen, wollten wir einen besseren und persönlicheren Weg finden, um Kunden mit lokalen Firmen zu verbinden", erklärte das Talkbin-Team. "Obwohl wir stolz auf das sind, was wir erreicht haben, glauben wir, dass wir in Googles starken Teams aus den Bereichen Mobile und Local und seiner Kundenreichweite unsere großen Ziele besser verwirklichen können."

Ein Google-Sprecher sagte dem Onlinemagazin Techcrunch: "Wir freuen uns, das Talkbin-Team bei Google begrüßen zu dürfen. Sie haben eine interessante Möglichkeit gefunden, über die Kunden mit lokalen Unternehmen kommunizieren können." Das Team von Talkbin soll in Googles Mobile- und Local-Teams aufgehen.

Ein Venture-Capital-Experte erklärte dem Wall Street Journal, warum der Internetkonzern Google so junge Unternehmen aufkauft. Unternehmen wie Talkbin gingen meist mit einer Frühphasenfinanzierung von einigen Hunderttausend US-Dollar an den Start. Jim Huston, General Partner bei Portland Seed Fund, sagte, dass die Preise für Startups steigen würden, sobald sie Risikokapital in Höhe von drei bis fünf Millionen US-Dollar erhalten. "Wenn Google solche Firmen aber für drei bis fünf Millionen US-Dollar kaufen kann, bevor sie Wagniskapital erhalten, machen sie ein gutes Geschäft."


eye home zur Startseite
kralynx 27. Apr 2011

Man sollte auch nicht vergessen, dass Google als guter Arbeitgeber gilt und die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Bielefeld
  3. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Frankfurt am Main, Dortmund
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 38,99€
  3. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Was fuer eine Verschwendung von Resourcen

    hle.ogr | 22:11

  2. Re: warum?

    User_x | 22:10

  3. Re: nicht eher O2?

    My1 | 22:09

  4. Re: Einige weitere Informationen

    divStar | 21:59

  5. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    GenXRoad | 21:59


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel