Experten

Was tun, wenn der Paypal-Account eingefroren wird?

Paypal friere Konten willkürlich ein, kritisieren Betroffene in diversen Internetforen. Golem.de hat Experten gefragt, ob sich der Nutzer dagegen wehren kann.

Anzeige

Einschlägige Foren sind voll Fallbeschreibungen, denen zufolge eBays Bezahldienstleister Paypal seinen Kunden willkürlich die Konten sperrt. Gelder werden demnach für eine 180-Tage-Frist blockiert. Um die Sperren aufzuheben, verlangt Paypal von seinen Kunden Personalausweiskopien, Handelsregistereinträge und Elektrizitäts- oder Lieferantenrechnungen, die ins Ausland gefaxt werden müssen. Golem.de hat Experten befragt, welche Handlungsoptionen Betroffene haben.

In seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) schreibt Paypal: "Nach eigenem Ermessen behalten wir uns vor, Konten jederzeit zu schließen" und "Einzahlungsquellen und Zahlungen zu begrenzen, den Zugriff auf ein Konto und einige oder alle Kontofunktionen zu begrenzen." Paypal selbst macht keine Angaben über den Umfang von Kontensperrungen. "Wir veröffentlichen keine Zahlen über Kontolimitierungen", erklärte der Paypal-Projektmanager Dirk Voltz Golem.de.

Michael Terhaag, Fachanwalt für IT-Recht bei Terhaag & Partner, sind zahlreiche dieser Fälle bekannt. "Die AGB von Paypal sind nach meinem Verständnis mit dem deutschen Recht nicht vereinbar und daher unwirksam", sagte Terhaag Golem.de. Gänzlich einbehalten habe Paypal aus seiner Sicht Geld aber noch nicht. Es gebe nur sehr lange Verzögerungen.

AGB sollten geprüft werden

Bei den deutschen Verbraucherschützern ist Paypal dagegen nicht für unfaire Geschäftspraktiken bekannt. Annabel Oelmann, Leiterin der Gruppe Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, sagte Golem.de, dass ihr keine Fälle bekannt sind, bei denen Kundenkonten willkürlich eingefroren wurden. "Uns sind nur Fälle bekannt, wonach die Paypal-Konten von Anbietern eingefroren wurden, weil sie Verbrauchern die Ware nicht lieferten. Also Fälle, in denen ein Grund für die Maßnahme von Paypal vorlag." Doch wenn Paypal zu Unrecht die Konten von Verbrauchern einfrieren würde, wäre dies sicherlich nicht mit dem deutschen Verbraucherschutz zu vereinbaren, betonte Oelmann.

"Es wäre sinnvoll, die AGB im Detail zu prüfen, ob und in welchen Fällen ein solches Vorgehen zulässig sein könnte. Außerdem stellt sich die Frage, wer die Beweislast hat", erklärte die Verbraucherschutzexpertin. Dies könne aber nur für den Einzelfall geklärt werden. "Wenn das Konto zu Unrecht eingefroren wird, dann sollte der Verbraucher sich selbstverständlich umgehend dagegen wehren. Neben der Löschung des Accounts inklusive der Rückforderung des Restbetrages käme ein Strafanzeige bei der Polizei infrage", sagte Oelmann.

Terhaags Erfahrung besagt dagegen, dass es sich in den meisten Fällen schlicht nicht lohnt, diesbezüglich zu klagen, da ein solches Verfahren in Luxemburg wirtschaftlich wenig sinnvoll ist und deutlich länger als 180 Tage dauert. "Etwaige Strafanzeigen haben meiner Kenntnis nach bislang auch nicht den gewünschten Erfolg erbracht." Verbraucherschutzverbände könnten aus seiner Sicht auch vor deutschen Gerichten gegen diese Willkür vorgehen, dem Fachanwalt sind aber keine laufenden Verfahren bekannt. Unterlassungsklagen gegen die AGB könnte die Verbraucherzentrale gegen Paypal auch vor deutschen Gerichten anhängig machen, sagte Terhaag.

Für Zahlungsklagen müssten die Betroffenen nach Luxemburg, wo Klagen auch in deutscher Sprache eingereicht und zugestellt würden. Grundsätzlich möglich seien rechtliche Maßnahmen gegen Paypal also schon. Nur lohnten sie sich wegen der geringen Beträge oft nicht.


Zerberus76 28. Apr 2011

dabei ist es doch so einfach. einfach kein Geld auf dem Konto belassen. hatte auch schon...

Freitagsschreib... 26. Apr 2011

Mit einer Fonic-Karte ist das zum Beispiel kein Problem, also müsste sich da doch was...

kendon 26. Apr 2011

deshalb ist der ursprüngliche titel ja auch richtig, wenn auch nicht unbedingt schön...

steph12 26. Apr 2011

Also, ich nutze Moneybookers. Damit bin ich zufriedender als mit Paypal, die frieren die...

Martin F. 26. Apr 2011

Ich hab doch keine Einsicht, was Sofortüberweisung.de da im Hintergrund bei meiner Bank...

Kommentieren



Anzeige

  1. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  3. Teamleiter (m/w) Software-Qualitätsdatenanaly- se
    Synatec GmbH, Stuttgart oder Dingolfing
  4. Trainee für den Bereich IT / Business Processes (m/w)
    DMG MORI SEIKI Services GmbH, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  2. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  3. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  4. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  5. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  6. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  7. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  8. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  9. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  10. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafikkarte Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar
  2. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

    •  / 
    Zum Artikel