X Rebirth: Neugeboren im Weltraum

X Rebirth

Neugeboren im Weltraum

Nach dem dritten Teil sollte eigentlich Schluss sein mit der Weltraumserie X. Jetzt macht das Entwicklerstudio Egosoft doch weiter und schickt Spieler in der Rolle eines jungen Abenteurers ins All.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Egosoft aus Würselen (bei Aachen) setzt mit X Rebirth seine Weltraumserie fort, die 1999 mit X - Beyond the Frontier gestartet ist. Rebirth schickt den Spieler als jungen Abenteurer mit einer weiblichen Gefährtin ins Universum. Die beiden steuern ein in die Jahre gekommenes Schiff, spielen dann aber eine Schlüsselrolle in der Zukunft des Universums - "zwei Menschen gegen den Rest der Galaxie", wie Publisher Deep Silver schreibt.

X Rebirth soll einen Neuanfang in der Geschichte der Serie markieren und ein großes, lebendiges und detailreiches Universum bieten. Es soll actionreiche Weltraumkämpfe, ein realistisches Handelssystem und viele Möglichkeiten für spannende Entdeckungen bei neuen Arten zu reisen geben. Der Einstieg in X Rebirth soll einfacher als der in frühere Spiele sein. X Rebirth erscheint voraussichtlich im vierten Quartal 2011 für PC.

  • X Rebirth
  • X Rebirth
  • X Rebirth
  • X Rebirth
X Rebirth

Wer einen ersten Blick auf das Programm werfen möchte, kann das auf der Messe Fed Con tun, die vom 28. April bis zum 1. Mai 2011 in Düsseldorf stattfindet. Egosoft und Deep Silver präsentieren die Weltraumsimulation dort erstmals der Öffentlichkeit.


unsigned_double 26. Apr 2011

Auch richtig, 60-70% aller EvE-Spieler sind 16-jährige Piraten die ein bischen simples...

klink 22. Apr 2011

Ich hoffe die haben die engine Multicore fähig gemacht und nicht wie jetzt, ein Kern ist...

Theta 21. Apr 2011

Ach was. Einfach ins Egosoft-Forum posten, wenn was im Spiel nicht passt. Oder einfach...

Raketen... 21. Apr 2011

Ich hoffe die Steuerung läßt sich so weit wie möglich konfigurieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Deutsche Welle, Bonn
  2. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  3. IT-Mitarbeiter (m/w)
    SRH Dienstleistungen GmbH, Heidelberg
  4. SAP-System-Manager (m/w) SAP-Basis-Betreuung
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  2. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  3. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  4. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco

  5. Nahrungsmittel

    Trinken statt Essen

  6. Mars 2020

    Curiosity-Zwilling soll unter die Mars-Oberfläche schauen

  7. Ubisoft

    Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio

  8. Recht auf Vergessen

    Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil

  9. VDSL

    1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

  10. Google Barge

    Google verschrottet einen seiner Schwimmpontons



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel