Anzeige
Backupsoftware: Puresync synchronisiert geöffnete Dateien

Backupsoftware

Puresync synchronisiert geöffnete Dateien

Die Windows-Software Puresync 3.0 kann nun auch Backups von geöffneten Dateien erstellen. Außerdem benachrichtigt das Programm, das für Backups und Dateisynchronisationen eingesetzt wird, nach getaner Arbeit den Anwender per E-Mail.

Anzeige

Die Backup- und Synchronisationssoftware Puresync ist in Version 3.0 erschienen. Sie synchronisiert Dateien und Ordner, erstellt automatische Backups und kann Bilder automatisch von der Kamera auf den PC kopieren.

  • Puresync - Synchronisationsbeginn
  • Puresync - Hauptfenster
  • Puresync - Vergleichsansicht
  • Puresync - Synchronisationseinstellungen
Puresync - Synchronisationsbeginn

Die neue Version kann nun auch geöffnete Dateien auf Rechnern verarbeiten. Das Problem betrifft zum Beispiel ein geöffnetes Microsoft Outlook. Dessen Daten konnten bislang von Puresync nicht bearbeitet werden, wenn das Programm lief. Außerdem kann nun vor Beginn des Auftrags ein Befehl gesendet werden, mit dem ein Programm oder ein Script aufgerufen wird. Das ist zum Beispiel nützlich, um Programme vorübergehend zu deaktivieren, die die Lese- und Schreibzugriffe verlangsamen.

Wer will, kann in Version 3.0 nun auch Dateien von der Bearbeitung ausschließen, die frei definierbare Dateigrößen unterschreiten. Bisher war nur eine "Größer-als"-Definition möglich. Die neue Version kann außerdem Dateien verarbeiten, deren Namen inklusive des Dateipfades länger sind als 260 Zeichen.

Darüber hinaus erspart eine Funktion viel Konfigurationsarbeit, die auf Wunsch gleich mehrere Quellpfade anpasst. Das ist nützlich, wenn zum Beispiel nur der Laufwerksname geändert wird, die Pfadstruktur aber die gleiche bleibt. Puresync erkennt das Vorhaben bei der Änderung des ersten Pfades und fragt nach, ob alle Laufwerksnamen geändert werden sollen.

Puresync läuft unter Windows ab 98. Ab Windows XP werden auch 64-Bit-Versionen unterstützt. Die Pro-Version für rund 15 Euro beherrscht neben dem Bearbeiten geöffneter Dateien auch FTP. Wenn langwierige Arbeiten anstehen, kann sich der Nutzer der Pro-Version vom Programm aus eine E-Mail schicken lassen, wenn die Backup- oder Synchronisationsvorgänge abgeschlossen sind. Der Hersteller Jumpingbytes hat die Funktionen von Puresync 3.0 in einer Übersicht zusammengefasst.

Die kostenlose Version für Privatanwender beherrscht die E-Mail-Benachrichtigung, das Bearbeiten geöffneter Dateien und das Speichern auf FTP-Laufwerken nicht.


eye home zur Startseite
peste 20. Apr 2011

Ja, danke. Aber ich denke es ist der GDATA Client. Wünsche ebenfalls noch einen schönen...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  2. Projektmanager E-Commerce (m/w)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  3. Business Analyst (m/w) Finance
    ConCardis GmbH, Eschborn
  4. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Star Wars: The Complete Saga [9 Blu-rays]
    69,99€
  2. Angebote der Woche
    (u. a. The Dressmaker 11,97€, The Trust 11,97€, Barca 11,97€)
  3. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Atlas Air Worldwide

    Amazon verdoppelt die Größe seiner Luftfrachtflotte

  2. iPad und iPhone

    Apple und SAP verkünden Kooperation

  3. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  4. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  5. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  6. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  7. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  8. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  9. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  10. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: Telekom ignorieren

    drunkenmaster | 09:27

  2. Re: Popcorn Time? Ernsthaft?

    jidmah | 09:25

  3. Re: sorry, wofür brauche ich so viel Mbit/s?

    most | 09:24

  4. Re: Die Filmindustrie will es nicht verstehen.

    jidmah | 09:21

  5. Re: und ich dachte schon...

    exxo | 09:20


  1. 09:15

  2. 07:22

  3. 13:08

  4. 11:31

  5. 09:32

  6. 09:01

  7. 19:01

  8. 16:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel