Anzeige
Modell der Boeing 747 für X-Plane 10
Modell der Boeing 747 für X-Plane 10

X-Plane 10

Wie ein Flugsimulator OpenStreetMap-Daten nutzt

X-Plane-Entwickler Ben Supnik hat einige Details zu der Nutzung von OpenStreetMap-Daten im kommenden X-Plane 10 veröffentlicht. Vor allem Straßenzüge sollen von den Daten der OpenStreetMap-Community profitieren.

X-Plane 10 wird OpenStreetMap-Daten (OSM) nutzen. Das ist zwar schon bekannt, die Entwickler rund um Austin Meyer haben bisher aber kaum Details dazu veröffentlicht. In zwei Blogposts geht Ben Supnik vom X-Plane-Team nun detailliert auf die Nutzung der freien Weltkarte ein. Demnach werden sich die Entwickler das mehr als 200 GByte schwere OpenStreetMap-Planetfile aus der Datenbank holen und auf dieser Grundlage die Global Scenery erzeugen. Ein genaues Datum steht noch nicht fest, wer will, kann aber beispielsweise seinen Lieblingsort noch um einige Details ergänzen und so indirekt an X-Plane 10 mitwirken.

Anzeige
  • X-Plane 9 (oben) versus X-Plane 10: Die Modelle sind deutlich aufwendiger geworden.
  • Boeing 747. Das Bild zeigt ein X-Plane-10-Modell in einer Vorversion innerhalb der X-Plane-9-Umgebung. Auch die anderen Bilder mit Modellen der Flugzeuge zeigen noch die X-Plane-9-Engine.
  • Boeing B-52: X-Plane 9 und 10
  • B52: Fahrwerk im Detail
  • Bilder des Flughafen Innsbruck (INN/LOWI) mit wenigen...
  • ... und vielen Details.
  • Die Bilder vom Innsbrucker Flughafen wurden im Juli 2011 veröffentlicht.
  • Innsbrucker Flughafen
  • Innsbrucker Flughafen
  • Innsbrucker Flughafen
  • X-Plane-10-Fluggastbrücken in X-Plane 9. Die folgenden Bilder sind vom November 2010.
  • Test des neuen Editors. Dieser Flughafen soll eine Bauzeit von 20 Minuten gehabt haben.
  • X-Plane 10 soll sich durch eine plausiblere Umgebung auszeichnen.
  • Northrop B2 (Strategischer Bomber)
  • Wolkendarstellung in X-Plane 10
  • Nachbarschaft in X-Plane 10
  • Detaillierte Grundrisse werden vorerst nicht auf Openstreetmap-Daten zurückgreifen.
  • Nur die Straßendaten sollen anhand der freien Karte korrekt dargestellt werden.
  • Nachbarschaft in X-Plane 10
  • Nachbarschaft in X-Plane 10
  • Nachbarschaft in X-Plane 10
  • Beechcraft King Air. 9er- und 10er-Modell des Flugzeugs in der X-Plane-9-Engine.
  • King Air
  • Cockpit des King Air
  • King Air
  • Vorschau auf die kommende Umgebungsqualität
  • Modell der USS Nimitz für X-Plane 10
  • Spaceshuttle
  • Aufklärungsflugzeug Lockheed SR-71 (Black Bird) für X-Plane 9 und 10
Innsbrucker Flughafen

Die Entwickler werden nicht alle Daten des Planetfiles verwenden. Schwerpunktmäßig werden Tags wie Straßentyp (highway), Brücken und Tunnel sowie das Oneway-Tag benutzt. Letzteres bestimmt die Richtung des Verkehrs, so dass simulierter Autoverkehr in X-Plane in die korrekte Richtung fährt. In Betracht gezogen wird zudem die Nutzung der Küstenlinien sowie der Land- oder Wasserflächen. Wasserdaten sind in OSM offenbar nicht ausreichend definiert, so dass die Entwickler auf weitere Datenquellen zurückgreifen wollen. Das ist ein grundsätzliches Problem von OpenStreetMap. Wenn die Community, immerhin mehr als 350.000 Nutzer, in einem Gebiet nicht aktiv ist, sind die Daten entsprechend wenig detailliert. In Europa ist die Qualität der Karten allerdings sehr hoch und schlägt zum Teil kommerzielle Anbieter deutlich.

Verglichen mit X-Plane 9 werden die Kartendaten wohl drastisch zulegen. X-Plane 9 nutzte noch die Tiger-Daten der USA sowie VMAPo. Damit waren aber nur die Straßendaten in Nordamerika korrekt. Sichtflüge in Europa waren aufgrund der zufälligen Straßenverteilung sehr schwer. OSM nutzt auch Tiger-Daten für die USA als Grundlage, allerdings hat die Community diese Daten längst verbessert.

Diese Möglichkeiten für Verbesserungen gab es in X-Plane bisher nicht. Wenn ein Nutzer fragte, ob er Supnik die Fehlerbehebung eines Sees schicken könnte, musste Supnik das ablehnen. Der Aufwand für eine weltweite Datenbasis war zu groß. Jetzt können die Nutzer Fehler einfach direkt weltweit in OpenStreetMap beseitigen oder Hinweise per OpenStreetBugs geben, da die Infrastruktur vorhanden ist.

OpenStreetMap-Daten sind zu umfangreich für X-Plane 10 

eye home zur Startseite
StefanBo 17. Mai 2011

Dafür wäre es natürlich interessant zu wissen, wie lange XP10 noch auf sich warten...

Maffin 20. Apr 2011

Natürlich gibt es sowas auch. Nennt sich Marble und ist Teil des KDE-edu-Projekts...

DooMRunneR 19. Apr 2011

ja absolut, auch wenns nicht konstenlos ist, preis/leistung ist immer noch enorm.

samy 19. Apr 2011

Das nenne ich mal eine schnelle Reaktion :-)

samy 19. Apr 2011

dachte ich das Militär nutzt jetzt OpenStreetMap... Wäre ja cool ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  4. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ALLE NVIDIA GeForce GTX 980 ab sofort 70 Euro günstiger
  3. GeForce GTX 1070 bei Alternate
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    plutoniumsulfat | 13:39

  2. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    4edebd0f81eeffc... | 13:39

  3. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    Netspy | 13:39

  4. Re: Lets encrypt vs Comodo

    Teebecher | 13:37

  5. Re: unseriös?

    Teebecher | 13:35


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel