DeutschlandSIM Premium
DeutschlandSIM Premium

DeutschlandSIM Premium

Dynamische 49-Euro-Flatrate für Telefon, SMS und Internet

Eteleon startet mit DeutschlandSIM Premium einen neuen Tarif mit dynamischer Flatrate für Telefonate, Kurzmitteilungen und mobiles Internet. Im Unterschied zur bisherigen dynamischen Flatrate DeutschlandSIM wird nicht das Mobilfunknetz von O2 verwendet.

Anzeige

Im Tarif DeutschlandSIM Premium wird ein D-Netz verwendet, also entweder das Netz von Vodafone oder das der Deutschen Telekom. Welches der beiden Netze genutzt wird, wollte Eteleon auf Nachfrage nicht mitteilen. [siehe Nachtrag]

Die Leistungsdaten der beiden Tarife DeutschlandSIM und DeutschlandSIM Premium unterscheiden sich nur im verwendeten Netz. Bis die dynamische Flatrate jeweils aktiv ist, wird jede angefangene Telefonminute in alle deutschen Netze mit 9 Cent berechnet. Der SMS-Versand kostet 9 Cent pro Nachricht. Für die Internetnutzung fallen Kosten von 24 Cent pro MByte an. Dabei wird jedes angefangene MByte voll berechnet. Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos.

Im Tarif DeutschlandSIM Premium aktiviert sich die Flatrate ab einem monatlichen Umsatz von 49 Euro. Danach fallen keine weiteren Kosten mehr an und der Kunde kann innerhalb Deutschlands weiterhin telefonieren, SMS versenden und das mobile Internet nutzen. Der Preis umfasst eine gedrosselte Datenflatrate. Wird monatlich ein Volumen von 200 MByte überschritten, wird die Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert.

Eteleon selbst bezeichnet die dynamische Flatrate als Kostenstopp. Der Tarif richtet sich an Kunden, die nur gelegentlich eine Flatrate benötigen.

Das Startpaket für DeutschlandSIM Premium kostet 9,90 Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit oder einen Mindestumsatz gibt es nicht.

Nachtrag vom 19. April 2011, 12:05 Uhr

Eteleon hat Golem.de nun doch mitgeteilt, welches Netz Kunden von DeutschlandSIM Premium verwenden: Es ist das Mobilfunknetz von Vodafone.


antares 20. Apr 2011

+1

zuvielinternet 19. Apr 2011

Ohhh! Dann warst Du nie mit D1 in Moosach bei Grafing. Da bist Du spätestens in Gebäuden...

knaxx 19. Apr 2011

Die 35 Euro gelten aber nur im "Normaltarif", und der findet im Netz von O2 statt - zu...

Kommentieren




Anzeige

  1. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior Softwareentwickler (m/w) für JAVA Rich-Client- und JEE-Applikationen
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. Projekt-Manager / Senior-Projektmanager (m/w)
    Versicherungskammer Bayern, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Raidmax Blackstorm Green
    64,99€
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  2. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  3. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  4. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  5. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  6. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  7. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  8. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  9. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen

  10. Far Cry 4 & Co

    Mindestens 150.000 Euro Schaden durch Key-Reseller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

    •  / 
    Zum Artikel