Sauberer Strom: Google steckt 100 Millionen US-Dollar in Windenergie
Windkraftwerk (Foto: wp)

Sauberer Strom

Google steckt 100 Millionen US-Dollar in Windenergie

Google beteiligt sich mit 100 Millionen US-Dollar an einem Windkraftwerk. Die Anlage, die 2012 fertig gestellt werden soll, soll mit einer Leistung von 845 Megawatt das größte Windkraftwerk der Welt werden.

Anzeige

Google investiert erneut in Windenergie: Das Unternehmen beteilige sich mit 100 Millionen US-Dollar am Windkraftwerk Shepherds Flat in Arlington im US-Bundesstaat Oregon, schreibt Rick Needham, Chef der Abteilung Green Business Operations, im Unternehmensblog.

845 Megawatt

Shepherds Flat soll 845 Megawatt liefern - das reicht aus, um über 235.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Die Anlage soll, wenn sie im kommenden Jahr ans Netz geht, das größte Windkraftwerk der Welt sein.

Google hat sich in letzter Zeit mehrfach in Projekten mit erneuerbaren Energien engagiert: In der vergangenen Woche gab das Unternehmen bekannt, 168 Millionen US-Dollar in das Solarthermiekraftwerk Ivanpah in der Mojave-Wüste zu investieren. Anfang des Monats hatte Google angekündigt, sich an einer Photovoltaikanlage in Brandenburg zu beteiligen.

Windstrom für die Suchmaschine

2010 investierte Google 39 Millionen US-Dollar in zwei Windkraftwerke im US-Bundesstaat North Dakota. Seit Juli 2010 bezieht Google Strom aus einer Windkraftanlage im US-Bundesstaat Iowa. Die Anlage liefert 114 Megawatt, was laut Google ausreicht, um mehrere Rechenzentren mit elektrischer Energie zu versorgen.


Baron Münchhausen. 20. Apr 2011

Du laberst 1. Müll 2. am Thema vorbei. 3. an allen Aussagen vorbei. 4. hauptsache es...

ayax 19. Apr 2011

ich schreib mal was grad so durch meinen kopf durchgeht... also..das internet von heute...

Baron Münchhausen. 19. Apr 2011

Du bist toll. Mh, hatte ich gerade ein Déjà-vu?

honk 19. Apr 2011

Ich glaube da vertust Du dich. Google findest keinen Windpark mit mehrern Gigawatt...

katzenpisse 19. Apr 2011

Mich würde mal interessieren wieviel Strom eine Firma wie Google weltweit verbraucht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel