Radeon HD 6670
Radeon HD 6670

Radeon HD 6570 und 6670

Grafikkarten für DirectX-11 für 70 und 90 Euro

Nach der Radeon HD 6450 komplettiert AMD mit den Modellen 6670 und 6570 sein Angebot für Grafikkarten unter 100 Euro. Das größere Modell ist bei reduzierten Details noch spieletauglich und auch auf Mehrschirmbetrieb ausgelegt.

Anzeige

Wie schon das Modell Radeon HD 6450 sind auch die beiden neuen Grafikkarten vornehmlich für die Erstausstattung von Komplett-PCs vorgesehen. Hersteller, welche die Geräte einzeln anbieten, entwerfen in der Regel eigene Lösungen für Kühlung und die Anschlussausstattung, so dass die von AMD genannten Daten als Maximalforderung anzusehen sind. AMD versteht die neuen Einstiegsmodelle als günstige Möglichkeit, auf DirectX-11 aufzurüsten.

  • AMDs eigene Benchmarks
  • Daten der Radeon HD 6450
  • Die 6570 ist mit DDR3-Speicher deutlich langsamer.
  • Die Radeon HD 6670 ist die schnellste Turks-Grafikkarte.
  • Links ein Sandy-Bridge-System mit integrierter Grafik
  • AMDs Angebot für Grafikkarten unter 100 Euro, von links: 6670, 6570, 6450
  • Doppelt so schnell wie Intels HD Graphics 2000
  • Ohne DirectX-11 (links) fehlen bei Shogun 2 viele Details.
Die 6570 ist mit DDR3-Speicher deutlich langsamer.

Beide neuen Modelle verfügen wie die teureren Grafikkarten von AMD der Serie 6000 über den Videodecoder UVD3. Sie können damit alle verbreiteten Codecs bis zu den Standards für Blu-ray 3D weitgehend ohne Belastung der CPU wiedergeben. Nur von der 6450 sind jedoch bisher passiv gekühlte Versionen angekündigt, die sich besonders für Mediacenter-PCs eignen. Als GPU verwendet AMD auf der Radeon HD 6670, die für rund 90 Euro erhältlich sein soll, das Modell mit Codenamen "Turks" aus 716 Millionen Transistoren. Es läuft mit 800 MHz und hat 480 Rechenwerke.

Der GDDR5-Speicher ist über einen 128-Bit-Bus angebunden und je nach Ausführung 512 MByte oder 1 GByte groß. Als Referenztakt gibt AMD 1.000 MHz für die Speicherbausteine an. Damit kommt die Grafikkarte auf eine Speicherbandbreite von 64 GByte/s. Die Leistungsaufnahme gibt AMD für 2D-Anwendungen mit 12 Watt an, unter voller Last sollen es 66 Watt sein.

Wie der Chiphersteller bei Vorstellung der neuen Grafikkarten in München vorführte, ist damit bei Auflösungen bis 1.680 x 1.050 Pixeln und mittleren Details in Spielen wie Call of Duty: Black Ops oder einer Pre-Alpha-Version von Dirt3 bereits flüssiges Spielen möglich. Da per Eyefinity bis zu vier Monitore an einer 6670 laufen, zeigte AMD das Rennspiel auch mit drei 22-Zoll-Displays. Erst bei der geringsten Detailstufe ergab sich so ein ruckelfreier Eindruck.

Bei der ebenfalls neuen 6570, die mit der gleichen Turks-GPU, aber maximal 650 MHz arbeitet, ist ein genauer Blick in die technischen Daten eines Angebots ratsam. Die Grafikkarte kann mit GDDR5-Speicher oder DDR3-Speicher ausgestattet sein. Dabei ergeben sich Bandbreiten von maximal 64 GByte/s oder 28,8 GByte/s - also weniger als die Hälfte. Zudem dürfen 512 MByte oder 1 GByte verbaut sein. Dabei ergeben sich auch Unterschiede in der Leistungsaufnahme unter Last von 60 oder 44 Watt TDP. Die DDR3-Modelle der 6570 eignen sich so besser für sparsame Multimediarechner. Maximal drei Monitore sind mit dieser Karte möglich.

Die Radeon HD 6670 soll laut AMD rund 90 Euro kosten, die Radeon HD 6570 je nach Speicherbestückung zwischen 70 und 80 Euro. Beide Grafikkarten werden ab sofort ausgeliefert, unter anderem bieten sie MSI und Sapphire an.


Trollfeeder 19. Apr 2011

Die 6000 Serie hat etliche Verbesserungen im Stromverbrauch und damit verbunden in der...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer Second Level Support (m/w)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  2. Softwaretester (m/w) im Umfeld Desktop-, Web- oder Mobile Development
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Softwareenwtickler (m/w) Java
    GIGATRONIK München GmbH, Magdeburg
  4. Leiter der Softwareentwicklung (m/w)
    VEPRO AG, Pfungstadt bei Darmstadt

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,19€
  2. TIPP: Logitech G710+ Mechanical Gaming Keyboard
    mit Gutschein GC15G710 nur 77€ statt 99€ (Preisvergleich ab 104,95€)
  3. GTX-950-TIPP: 10 € Casbhack auf EVGA GeForce GTX 950 SC+ & GTX 950 FTW

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Präsentation

    Apples iPhone-Event findet am 9. September 2015 statt

  2. Vectoring

    Landkreise wollen Glasfaser statt Dobrindts Breitband

  3. Swisscom

    Mobilfunkbetreiber startet Wifi-Calling in Gebäuden

  4. Honor 7 im Hands on

    Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

  5. Radeon R9 Nano

    AMDs winzige Grafikkarte läuft theoretisch mit 1 GHz

  6. LG Rolly Keyboard

    Bluetooth-Tastatur lässt sich zu einem Stab falten

  7. Breitbandausbau

    Bitkom sieht 50 MBit/s nur als Zwischenschritt

  8. Datenschutz

    Verfassungsschutz darf Xkeyscore gegen Datentausch nutzen

  9. Computerhersteller

    Gründer bietet Acer zum Verkauf an

  10. CD Projekt Red

    73 Millionen Euro Entwicklungskosten für The Witcher 3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Hearthstone Das Große Turnier im Test Mit Fanfaren in das neue Glücksspiel-Meta
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10
  2. Neue Nutzungsbedingungen Microsoft darf unautorisierte Hardware blockieren
  3. Windows 10 Spiele-Streaming von der Xbox One in sehr hoher Auflösung

  1. Re: kleineres iPhone ?

    Tzven | 02:04

  2. Re: Input war die Ausrede für Mir

    Seitan-Sushi-Fan | 01:53

  3. Re: So gesehen fördert das FTTB...

    KMat | 01:51

  4. Re: Erfolgreich wird Win10 erst...

    AIM-9 Sidewinder | 01:48

  5. Re: "Angeblich erfolgreiche Windows 8"

    Spiritogre | 01:30


  1. 21:06

  2. 20:53

  3. 20:16

  4. 20:00

  5. 19:52

  6. 17:53

  7. 17:40

  8. 17:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel