Abo
  • Services:
Anzeige

Onkyo

7.2-Heimkinoverstärker skaliert Videos bis auf 4K

Onkyo hat mit dem TX-NR709 einen 7.2-Receiver für Heimkinos entwickelt, der sowohl als Audioverstärker, HDMI-Umschalter, Videoscaler und als Internetradioempfänger genutzt werden kann. Mit der Videoskalierung auf 4K ist der Receiver mangels Endgeräten seiner Zeit etwas voraus.

Der Onkyo TX-NR709 ist mit acht HDMI-Eingängen und zwei Ausgängen ausgerüstet. Darüber lassen sich zahlreiche Videogeräte anschließen und dann bei Bedarf am Fernseher und auf Wunsch parallel auf einem zweiten Gerät ausgeben. Mühsames Umstecken oder eine separate Schaltbox entfallen.

Anzeige

Der TX-NR709 unterstützt Dolby TrueHD sowie DTS-HD Master Audio und kann Videos auf ein Full-HD und darüber hinaus auf bis zu 4K hochskalieren. Handelsübliche Displays für 2K- und 4K-Auflösungen sind aber noch Mangelware. Onkyo betont, dass der Anwender mit dem Kauf auch ein Stück Zukunftssicherheit erwirbt.

Über den frontseitigen USB-Anschluss können ein iOS-Gerät oder USB-Speichermedien angeschlossen werden. Außerdem kann es mit dem USB-Adapter UWF-1 Wireless auch ins lokale WLAN eingebunden werden. Auf der Rückseite sind zahlreiche digitale und analoge Anschlüsse vorhanden. Unter anderem sind hier ein Component-Video- und ein analoger 7.1-Mehrkanal-Eingang und sogar ein Phono-Eingang vorhanden, über den ein Plattenspieler angesteckt wird. Das Gerät erreicht 170 Watt Ausgangsleistung pro Audiokanal.

  • Onkyo TX-NR709 (Foto: Onkyo)
  • Onkyo TX-NR709 (Foto: Onkyo)
  • Onkyo TX-NR709 (Foto: Onkyo)
Onkyo TX-NR709 (Foto: Onkyo)

Der Receiver ist für THX-Select2-Plus zertifiziert und für mittelgroße Wohnzimmer gedacht. Das mitgelieferte Mikro dient zur Einmessung des Raums und der Anpassung von Signalverzögerungen, um den Raumklang auf die individuelle Hörerposition auszurichten.

Onkyos eigene Schnittstelle Universal Port ist ebenfalls vorhanden. Darüber kann zum Beispiel der Radiotuner "UP-DT1 DAB+" angeschlossen werden. Außerdem kann der TX-NR709 Internetradiostreams wiedergeben und besitzt dazu eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Er unterstützt nach Herstellerangaben die Musikdienste last.fm, vTuner, Napster und Spotify.

Der Onkyo TX-NR709 soll ab Mai 2011 für rund 900 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
BigRed 23. Dez 2011

Na ist doch logo - ein iPhone Dock mit LineOut und integrierten Mono...

morecomp 15. Apr 2011

Wir waren doch bei von wegen gefühlt und außer Rhythem müsste alles genau die Zeit um...

Bouncy 15. Apr 2011

Is klar, die KEF XQ und der Arcam kosten zusammen wieviel? Hm, mal sehn: KEF (gibt's nur...

LastSamuraj 14. Apr 2011

Es ist schon klar das man sich mehr Detailliebe zu den Artikeln wünscht. Aber als...

ad (Golem.de) 14. Apr 2011

Oh vielen Dank für den Bilderlink, das habe ich noch eingebaut. Mit freundlichen Grüßen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt (bei Würzburg)
  2. Daimler AG, Hamburg
  3. Daimler AG, Kirchheim
  4. HALLHUBER GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  2. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  3. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  4. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  5. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  6. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  7. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  8. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke

  9. Hewlett Packard Enterprise

    Fusion von HPE und CSC bringt Konzernteile zurück

  10. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: Kunst kommt von Können

    schily | 11:47

  2. Re: Wie verkaufen sich die Dinger eigentlich?

    Seroy | 11:45

  3. Re: Pessimismus der Konkurrenz macht SpaceX...

    oxybenzol | 11:42

  4. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    DetlevCM | 11:42

  5. AES beschleunigung? Aus dem Datenblatt geht...

    mrgenie | 11:42


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:44

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:16

  7. 10:55

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel