Anzeige
MySQL: SkySQL stellt MySQL-Baukasten vor

MySQL

SkySQL stellt MySQL-Baukasten vor

SkySQL hat auf der MySQL User Konferenz in Santa Clara die SkySQL-Referenzarchitektur vorgestellt, eine MySQL-Distribution, die Administratoren das Leben erleichtern soll. Bestandteil der Lösung ist SkySQL Provisioning. Damit können Nutzer ihre MySQL-Installation im Browser anpassen.

Anzeige

SkySQL will Komplexität und Kosten beim Einsatz von MySQL verringern. Dazu hat das von MySQL-Gründer Michael "Monty" Widenius finanzierte Unternehmen eine Sammlung von MySQL-Werkzeugen zusammengestellt. Das Unternehmen will so für ein gutes Zusammenspiel der unterschiedlichen Produkte und eine einfache Verwaltung sorgen.

Die SkySQL-Referenzarchitektur umfasst ein Netzwerk zur logischen Organisation von Dateninfrastrukturen auf Basis von MySQL und MariaDB. Die Architektur nutzt Best Practices der Community sowie Open- und Closed-Source-Software, die von SkySQL ausgewählt und getestet wurde. So soll sichergestellt werden, dass alle Bausteine skalierbar, anpassbar und bereit für die Cloud sind, heißt es in der SkySQL-Ankündigung.

Darüber hinaus hat SkySQL Partnerschaften mit einigen Anbietern von Infrastruktur-Technik geschlossen, um eine komplette und maßgeschneiderte Lösung für gängige Daten-Infrastruktur-Anwendungen inklusive Hochverfügbarkeit, Skalierung im Web und Data Warehousing/Business Intelligence liefern zu können. Zu den Partnern zählen von Beginn an Calpont, Canonical, Data Differential, Linbit, Monty Program, ScaleDB, Schooner Technologies, Webyog und Zimory.

SkySQL Provisioning

Ein wesentliches Merkmal der SkySQL-Referenzarchitektur ist SkySQL Provisioning, ein webbasiertes System, mit dem Anwender MySQL-Komponenten auswählen und konfigurieren können, die dann anschließend vom Provisioning-System bereitgestellt werden. Die heute veröffentlichte Version 0.1 umfasst ausschließlich Komponenten, die bereits unter der General Public License (GPL) verfügbar sind und beinhaltet keinerlei Support.

So ermöglicht SkySQL Provisioning v0.1 derzeit das Anpassen von vier Konfigurationen: MySQL oder MariaDB Datenbank-Server; MySQL oder MariaDB Datenbank-Server mit Replikation; MySQL oder MariaDB Datenbank mit Hochverfügbarkeit; MySQL oder MariaDB Datenbank mit Hochverfügbarkeit und Replikation. Weitere Konfigurationen, auch mit kommerzieller Zusatzfunktion, sollen im Laufe dieses Jahres folgen.

SkySQL Provisioning v0.1 ist für Kunden gedacht, die an der Evaluierung der SkySQL-Referenzarchitektur interessiert sind und ist ab sofort unter config.skysql.com erhältlich. Das Provisioning System soll auch für die Community kostenlos zur Verfügung gestellt werden.


eye home zur Startseite
Quantium40 14. Apr 2011

8GB schreien nach einem Umzug der Datenbank in den RAM. Abfragen, die je 1s dauern...

antares 13. Apr 2011

Das verleitet nur kiddies dazu, sich ihre datenbank im browser zusammenzuklicken und sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  3. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  2. Xbox One 500 GB Konsole + Overwatch - Origins Edition
    319,97€
  3. Far Cry 4 Season Pass [PC Code - Uplay]
    12,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Was es wohl kostet...

    Zwangsbenutzer | 23:56

  2. Re: Die Kraft der 56 Datenbanken

    masel99 | 23:56

  3. Finde ich gut

    Wary | 23:54

  4. Re: Vegetarisch ernähren

    Gandalf2210 | 23:51

  5. "Besuche keine pornoseiten"

    Gandalf2210 | 23:50


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel