Streaminput

Khronos arbeitet an Standard für mobile Eingabegeräte

Die Khronos Group, verantwortlich für Standards wie OpenGL, OpenCL und WebGL, arbeitet mit "Streaminput" an einem plattformunabhängigen Standard für Eingabegeräte in mobilen Geräten wie beispielsweise Touchscreens, Beschleunigungssensoren und Kameras in Smartphones.

Anzeige

Auf Wunsch mehrerer Mitglieder hat Khronos nach eigenen Angaben die Arbeitsgruppe "Streaminput" eingerichtet, um an einem plattformunabhängigen, lizenzfreien Standard für den Zugriff auf Eingabegeräte in mobilen Endgeräten zu arbeiten. Als Beispiele nennt Khronos Kameras, Beschleunigungssensoren und Touchscreens. Die Leitung der Arbeitsgruppe übernimmt Transgaming.

Entstehen soll ein einheitliches API als Industriestandard, über das Applikationen auf die Geräte zugreifen können. Khronos erhofft sich dadurch neue Impulse für Hersteller von Sensoren und Geräten und eine Vereinfachung für Anwendungsentwickler. Das API soll dabei für einen einheitlichen Umgang mit der neuen Generation von Sensoren ebenso sorgen wie mit traditionellen Eingabegeräten wie Tastaturen und Mäusen.

Zudem soll das API eine systemweite Synchronisation für Applikationen bieten, die mehrere Sensoren verwenden, beispielsweise im Bereich Augmented Reality.


Kommentieren



Anzeige

  1. PHP- / Web-Entwickler (m/w)
    Exali GmbH, Augsburg
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software MES
    OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Leiter HR Systeme & Prozesse (m/w)
    HARTMANN Gruppe über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Heidenheim
  4. Functional Owner Software Download (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Jurassic World [Blu-ray]
    21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ inkl. Vorbestellerpreisgarantie
  3. TIPP: Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  2. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  3. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  4. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  5. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  6. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  7. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  8. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  9. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  10. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Re: Echt von Fernsehgeräten?

    robinx999 | 07:55

  2. Re: Spiegel als Abwehr?

    Moe479 | 07:54

  3. Re: Das wird in Deutschland nie passieren...

    nic1204 | 07:53

  4. Re: Die drehen total am Rad

    nicoledos | 07:52

  5. Ähm hatte nicht genau das auch der Blackberry...

    Ike_klar | 07:51


  1. 07:48

  2. 07:32

  3. 07:25

  4. 22:51

  5. 19:01

  6. 17:24

  7. 17:14

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel