Microsoft: Platform Preview des Internet Explorer 10 veröffentlicht

Microsoft

Platform Preview des Internet Explorer 10 veröffentlicht

Microsoft hat anlässlich seiner Konferenz Mix11 eine erste sogenannte Platform Preview des Internet Explorer 10 veröffentlicht. Der IE10 soll weitere Teile aus CSS3 unterstützen, einschließlich 3D Transforms.

Anzeige

Seit drei Wochen arbeitet Microsoft am Internet Explorer 10 und hat bereits jetzt eine erste Vorschau auf seine kommende Browsergeneration veröffentlicht. Wie schon beim Internet Explorer 9 will Microsoft im Laufe der Entwicklung alle acht bis zwölf Wochen eine neue Platform Preview veröffentlichen. Wann der IE10 fertig sein soll, verriet Microsoft noch nicht.

Zu den Neuerungen der IE10 Platform Preview 1 zählt die Unterstützung von mehrspaltigen Layouts (CSS3 Multi-column Layout), CSS3 Grid Layouts, CSS3 Flexible Box Layout, Farbverläufen (CSS3 Gradients) und des Strict Mode von ECMA Script 5. In den kommenden Vorabversionen soll Unterstützung für CSS3 Transitions und CSS3 3D Transforms hinzukommen.

Die Platform Preview 1 des Internet Explorer 10 steht ab sofort unter ietestdrive.com zum Download bereit. Microsoft hat zudem einige Demos zusammengestellt, um zu zeigen, was der Internet Explorer leisten kann; darunter Fish Bowl, eine Weiterentwicklung des FishIE Tank, und Paintball.


saphrus 13. Apr 2011

http://de.wikipedia.org/wiki/Ajax_%28Programmierung%29 2. Äh...hä? Keine Ahnung was du...

syntax error 13. Apr 2011

Ob der IE10 dann auch sowas simples wie text-shadow kann?

elgooG 13. Apr 2011

Ach, lass sie doch. Die wollen doch nur cool sein und dazugehören. ;-) Bald haben wir...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in für Software Qualitätssicherung
    Ford-Werke GmbH, Köln
  2. IT Supporter (m/w)
    H.C. Starck GmbH, München
  3. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Systemintegrator (m/w) Softwareverteilung / -paketierung
    GPS Projekt- und Servicemanagement GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel