Zuwachs: Erstmals mehr als 50 Millionen in Deutschland online
(Bild: Gateway)

Zuwachs

Erstmals mehr als 50 Millionen in Deutschland online

Im letzten Jahr ist die Zahl der Internetnutzer um 1 Million auf erstmals 72 Prozent aller Deutschen gewachsen. Doch die Menschen, die mit Informationstechnologie wenig oder gar nichts anfangen können, verlieren immer mehr den Anschluss.

Anzeige

In Deutschland hat die Zahl der Internetnutzer erstmals die Marke von 50 Millionen überschritten. Das ergab eine Studie des Instituts Aris im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom. Befragt wurden 1.003 Menschen in Deutschland ab 14 Jahren. Nach den Angaben ist die Studie repräsentativ.

Mit 51 Millionen Menschen in Deutschland sind 72 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren online. Damit nutzen rund eine Million Menschen mehr als vor einem Jahr das Internet. "Die Zahl der Nutzer wird weiter steigen", sagte Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer.

Während Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 29 Jahren zu 95 Prozent online sind, ist es bei Menschen ab 65 nur jeder vierte. Zwischen West- und Ostdeutschland ist der Unterschied mit 73 zu 69 Prozent dagegen zusammengeschrumpft. Die durchschnittliche aktive Nutzungsdauer liegt bei 140 Minuten. Diese Zeit schließt die aktive Nutzung zu privaten und beruflichen Zwecken ein.

Eine Studie von TNS Infratest im Auftrag der Initiative D21 vom Dezember 2010 kam dagegen zu einem weniger optimistischen Ausblick. Danach zählen jeweils 28 Prozent der Bevölkerung zur Gruppe der digitalen Außenseiter oder zu den Gelegenheitsnutzern. Zwar sank der Anteil der digitalen Außenseiter von 35 Prozent auf 28 Prozent, doch diese Gruppe verliert immer mehr den Anschluss an die digitale Welt. Die digitalen Außenseiter haben ein Durchschnittsalter von 64,9 Jahren und nur zwölf Prozent können einen Brief am Computer schreiben und sich unter Begriffen wie E-Mail oder Homepage können sich nur die wenigsten etwas vorstellen.

Dagegen haben die Gelegenheitsnutzer, deren Anteil um zwei Prozent auf 28 Prozent der Bevölkerung sank, zumindest einen Computer und einen Drucker im eigenen Haushalt. Die Mehrheit habe Basiskompetenzen in der Internetrecherche, bei der E-Mail-Nutzung und Textverarbeitung.


consulting 18. Apr 2011

Das ist durchaus keine dumme Frage. Kinder sind ja unsere "Zukunft" - wie auch immer...

ekueku 13. Apr 2011

Mich würde eher mal interessieren, warum der Titel der Meldung nicht einfach lautet...

Lala Satalin... 12. Apr 2011

Steht sogar drunter.

Kommentieren



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Mitarbeiter (m/w) für die Implementierung von Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

    •  / 
    Zum Artikel