Microsoft-Bündnis: Nokia erwartet zunächst weiteren Einbruch
Nokia-Aufsichtsratschef Jorma Ollila (Bild: Nokia)

Microsoft-Bündnis

Nokia erwartet zunächst weiteren Einbruch

Zunächst wird es für Nokia weiter abwärts gehen, bevor das Bündnis mit Microsoft zu Windows Phone 7 greift, räumt der Aufsichtsratschef des Konzerns ein. Die derzeitige Übergangsphase sei der schwierigste Teil für Nokia.

Anzeige

Nokia-Aufsichtsratschef Jorma Ollila erwartet, dass Nokia zuerst weiter Marktanteile verliert, bevor der Handyhersteller von dem Bündnis mit Microsoft profitieren kann. Ollila sagte der britischen Financial Times, der Aufsichtsrat gehe "mit großer Sicherheit davon aus, dass der Marktanteil erst einmal sinkt, aber mit der Chance, mit dem neuen Konzept wieder zuzulegen".

Nokia und Microsoft hatten Mitte Februar 2011 eine enge Zusammenarbeit angekündigt. Nokia wird demnach künftig Microsofts Betriebssystem Windows Phone 7 als primäres Betriebssystem auf seinen Geräten einsetzen und seine Entwicklung auf Hardware, Anpassung von Software und Sprachunterstützung beschränken. Symbian soll nur noch als Franchise-Plattform weitergeführt werden. Dadurch will Stephen Elop mehrere tausend Entwicklerarbeitsplätze einsparen und neue Einnahmequellen erschließen. Antti Rinne von der finnischen Gewerkschaft Pro erwartet einen Abbau von bis zu 6.000 Stellen bei Nokia in Finnland.

"Der Übergang von Symbian zu Windows Phone ist einer der schwierigsten Teile der neuen Strategie", sagte Ollila. Jo Harlow, Chef der Smart-Devices-Sparte von Nokia, sagte der Zeitung: "Die leichtere Aufgabe ist es, neu mit Windows Phones zu beginnen, aber schwieriger ist es, weiterhin mit Symbian zu arbeiten."

Laut Gartner hatte Nokia im Jahr 2007 mit Symbian noch einen Smartphone-Marktanteil von 64 Prozent. Im Jahr 2011 erwarten die Marktforscher einen Rückgang des finnischen Konzerns auf 19 Prozent.

Nokia werde den Vertrag mit Microsoft bis Monatsende komplett fertigstellen. Einige Details zur Aufteilung des Umsatzes aus der Allianz müssten noch geklärt werden, sagte Elop der Financial Times. Durch den Pakt mit dem Softwarekonzern erziele Nokia neue Werbeeinnahmen. Nokia und Microsoft würden zudem ihre Patentpools gemeinsam nutzen und gegen Gebühren für andere öffnen.


QDOS 12. Apr 2011

vor 2012 wird das nix…

Der braune Lurch 12. Apr 2011

Sehr gut, auch ich kaufe nur Mobiltelefone aus deutscher Produktion. Zum Glück bietet der...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München
  3. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AVMs neuer VDSL-Router

    Fritzbox 3490 hat sechs Antennen für ein schnelles WLAN

  2. Infoseite

    So wird man Apples U2-Geschenk wieder los

  3. Luxuslimousine

    S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch

  4. Streaming-Dienst

    Netflix startet mit kostenlosem Probemonat

  5. FBI

    US-Biometriedatenbank ist betriebsbereit

  6. Huawei Cloud Congress

    Huawei will der führende IT-Konzern werden

  7. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  8. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  9. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  10. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Toshiba Encore Mini Windows-8.1-Tablet für 200 Euro
  2. Acer Aspire R13 im Hands On Convertible mit Schwächen und bekanntem Drehgelenk
  3. Logitech Keyboard K480 Die All-in-One-Tastatur für PC, Tablet und Smartphone

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Erste Demo von Intel DirectX-12 kann 50 Prozent CPU-Energie einsparen
  3. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich

Hybridantrieb im Motorsport: Wer bremst, gewinnt (Energie)
Hybridantrieb im Motorsport
Wer bremst, gewinnt (Energie)
  1. Verkehr Berlin startet E-Bus-Betrieb 2015
  2. Renovo Coupe Elektro-Supersportwagen soll Tesla abhängen
  3. Solarauto Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

    •  / 
    Zum Artikel