George Hotz
George Hotz

Playstation 3

Geohot und Sony einigen sich außergerichtlich

Der Rechtsstreit zwischen dem Hacker George 'Geohot' Hotz und Sony ist beendet. Geohot darf keine Informationen mehr über die Sicherheitssysteme der Playstation 3 veröffentlichen, im Gegenzug hat Sony ein paar halbwegs nette Worte für ihn übrig.

Anzeige

Es sah so aus, als ob es ein langer und schmutziger Rechtsstreit zwischen George 'Geohot' Hotz und Sony Computer Entertainment America werden würde. Jetzt haben sich die Kontrahenten außergerichtlich geeinigt, wie das Unternehmen in einer kurzen Erklärung auf dem amerikanischen Playstation Blog mitteilt. Sony sei froh, seine Ziele - den Schutz seines geistigen Eigentums - erreicht zu haben. George Hotz sagt: "Es war nie meine Absicht, den Nutzern irgendwelchen Ärger zu bereiten oder Softwarepiraterie zu erleichtern", außerdem sei er froh, den Prozess hinter sich zu haben. Der Anwalt von Sony sagt, er freue sich über den Willen von Hotz, die Angelegenheit gemeinsam mit Sony so schnell zu erledigen.

Geohot erklärt sich in einer Vereinbarung zwischen den beiden Streitparteien bereit, keine Informationen über die Sicherheitssysteme irgendwelcher Sony-Produkte mehr zu veröffentlichen. Wenn er sich nicht an die Absprache hält, muss er pro Verstoß eine Strafzahlung in Höhe von 10.000 US-Dollar hinnehmen - das gilt auch, wenn er anderen etwa beim Knacken von Kopierschutzsystemen hilft. Es gilt eine Höchstgrenze von 250.000 US-Dollar. Außerdem akzeptiert Hotz in einer Art generellen Erklärung, dass er die Lizenzbedingungen aller Sony-Produkte einhält, auch wenn er sie im Einzelnen möglicherweise nicht angenommen haben sollte.

Auf seinem privaten Blog schreibt Hotz, dass er ab sofort nie wieder ein Produkt von Sony kaufen wird, und ruft seine Leser auf, sich dem Boykott anzuschließen. Offenbar will er sich in Zukunft noch ausführlicher zu den Vorgängen äußern.

Sony hatte Anfang 2011 gegen Hotz geklagt, weil er mit seinem PS3-Hack gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) und andere Gesetze verstoßen haben soll. Hotz hatte Informationen veröffentlicht, mit denen Besitzer einer Playstation 3 komplette Kontrolle über die Konsole erlangen können, um beliebige Software - selbstgeschriebene Programme, aber auch Schwarzkopien - auszuführen. Die Anwälte von Sony gehen noch gegen eine Reihe weiterer mutmaßlicher Hacker vor, darunter die Mitglieder eine Gruppe namens Fail0verflow und den deutschen Alexander 'Graf_Chokolo' Egorenkov.


Geliel 15. Apr 2011

Unglaublich wie weltfremd manche Menschen sind. Also ich habe, wie wahrscheinlich der...

Hotohori 14. Apr 2011

Jo, ein Sieg für Geohot war es ganz sicher nicht. So etwas zu unterschreiben heißt...

spanther 13. Apr 2011

Falsch mag so einiges sein, ganz entgegen jeglicher Logik, weil Gesetze eben nicht von...

Anonymouse 13. Apr 2011

Bestreitet ja auch keiner. Aber naja, wie oft soll man noch erklären, über was dort...

Anonymouse 13. Apr 2011

Und damit willst du was bezwecken? Meinst du, diene Freunde kaufen dann keine...

Kommentieren


Blog 42 / 12. Apr 2011

Hotz “Geohot” Einigung



Anzeige

  1. Technical Consultant (m/w) Teamcenter
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Berater "Mobile Architecture" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln
  3. Senior Project Manager Solutions & Databases, Google EMEA (m/w)
    Schober Information Group Deutschland GmbH, Stuttgart / London (Großbritannien)
  4. Spezialist IT-Bewertungssysteme (m/w)
    NRW.BANK, Düsseldorf

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. NEU: MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G
    369,90€ (günstigster Preis laut Preisvergleich)
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  2. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  3. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  4. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  5. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  6. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  7. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  8. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  9. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern

  10. Günther Oettinger

    EU und Telekom wollen Regulierung zu Whatsapp und Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Lite Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro
  2. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  3. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Re: Stimme

    Sphinx2k | 10:43

  2. Re: Wozu?

    slead | 10:41

  3. Re: Meine Dashcam erstellt alle drei Minuten ein...

    Anonymouse | 10:38

  4. Re: ohne apt kein ubuntu

    oSu. | 10:31

  5. Re: So ein Blödsinn!

    Phantasmagorium | 10:31


  1. 10:05

  2. 09:50

  3. 09:34

  4. 09:01

  5. 18:41

  6. 16:27

  7. 16:04

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel