Anzeige

Panasonic

Schulter-Camcorder mit 3D-Aufzeichnung

Auf der Broadcast-Messe NAB 2011 in Las Vegas hat Panasonic mit dem AG-3DP1 3D P2 HD einen professionellen Camcorder vorgestellt, der mit einem Doppelobjektiv und zwei Bildsensoren Videos in 3D aufnehmen kann.

Anzeige

Der Panasonic AG-3DP1 nimmt Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf und speichert sie auf P2-Speicherkarten. Die Videokamera ist mit zwei CMOS-Sensoren mit einer Einzelauflösung von 2,2 Megapixeln (1/3 Zoll) ausgestattet. Die Justierung der beiden 17fach-Zoomobjektive kann mit Hilfe der automatischen horizontalen und vertikalen Versatzkorrektur vorgenommen werden. Ein Anschluss an einen PC ist dazu nicht erforderlich. Der Kreuzungspunkt der beiden optischen Achsen lässt sich manuell verstellen.

  • Panasonic 3DP1
Panasonic 3DP1

Die Panasonic 3DP1 zeichnet in AVC-Intra 100/50 auf und ist zwischen 50 Hz und 60 Hz umschaltbar. AVC-Intra ist ein von Panasonic entwickelter Videocodec, der MPEG-4-kompatibel ist.

Im 720p-Modus kann mit der Kamera mit Bildraten zwischen 12 und 60 Bildern pro Sekunde gefilmt werden. Damit lassen sich Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen realisieren.

Das Gerät ist mit zwei HD-SDI-Ausgängen, einem HDMI-Ausgang und zwei XLR-Tonanschlüssen ausgerüstet. Über den Fernbedienungsanschluss können die Scharfstellung, die Irisblende, das Zoom und die Aufnahme gesteuert werden. Der 3,2 Zoll (8,1 cm) große LCD-Bildschirm fungiert als Sucher. Die Schulter-Videokamera 3DP1 speichert das Videomaterial auf P2-Speicherkarten. Im Format AVC Intra-100 können rund 80 Minuten Video auf zwei 64-GByte-Karten gespeichert werden.

Der Panasonic 3DP1 soll ab Herbst 2011 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte Panasonic noch nicht.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) IT Project Associate (m/w) IT-Management, Organisation and Governance
    ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. IT Consultant (m/w) Vorausentwicklung
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Spezialist (m/w) - Big Data
    über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Großraum Villingen-Schwenningen
  4. Anwendungsbetreuer (m/w) Kundenservice (Nationale IT)
    ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ratsch

    Google beantragt Patent auf zerreißbare Displays

  2. DNS:NET

    "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"

  3. Wileyfox Swift

    Cyanogen-OS-Smartphone für 140 Euro

  4. Liquid Jade Primo

    Acers Windows-10-Smartphone mit Continuum ist erschienen

  5. Bundeskriminalamt

    Geldfälscher sind zunehmend über das Netz aktiv

  6. Peter Sunde

    Flattr kooperiert für Bezahlmodell mit Adblock Plus

  7. Qantas

    Explosives WLAN verzögert Flug für mehrere Stunden

  8. KDE

    Plasma Mobile bekommt Cyanogenmod-Basis

  9. Neural Processing Engine

    Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820

  10. Kindle Oasis im Test

    Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Re: Sch... auf Glasfaser ich will erstmal...

    My1 | 16:13

  2. Re: Wieso sind Elektroautos teurer als verbrenner...

    gadthrawn | 16:11

  3. Re: ??

    notthisname | 16:11

  4. Re: Terroristen und Namen

    caldeum | 16:10

  5. Re: Kilimandscharo

    Bouncy | 16:10


  1. 16:12

  2. 15:06

  3. 14:46

  4. 14:42

  5. 14:31

  6. 14:28

  7. 13:46

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel