Panasonic

Schulter-Camcorder mit 3D-Aufzeichnung

Auf der Broadcast-Messe NAB 2011 in Las Vegas hat Panasonic mit dem AG-3DP1 3D P2 HD einen professionellen Camcorder vorgestellt, der mit einem Doppelobjektiv und zwei Bildsensoren Videos in 3D aufnehmen kann.

Anzeige

Der Panasonic AG-3DP1 nimmt Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf und speichert sie auf P2-Speicherkarten. Die Videokamera ist mit zwei CMOS-Sensoren mit einer Einzelauflösung von 2,2 Megapixeln (1/3 Zoll) ausgestattet. Die Justierung der beiden 17fach-Zoomobjektive kann mit Hilfe der automatischen horizontalen und vertikalen Versatzkorrektur vorgenommen werden. Ein Anschluss an einen PC ist dazu nicht erforderlich. Der Kreuzungspunkt der beiden optischen Achsen lässt sich manuell verstellen.

  • Panasonic 3DP1
Panasonic 3DP1

Die Panasonic 3DP1 zeichnet in AVC-Intra 100/50 auf und ist zwischen 50 Hz und 60 Hz umschaltbar. AVC-Intra ist ein von Panasonic entwickelter Videocodec, der MPEG-4-kompatibel ist.

Im 720p-Modus kann mit der Kamera mit Bildraten zwischen 12 und 60 Bildern pro Sekunde gefilmt werden. Damit lassen sich Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen realisieren.

Das Gerät ist mit zwei HD-SDI-Ausgängen, einem HDMI-Ausgang und zwei XLR-Tonanschlüssen ausgerüstet. Über den Fernbedienungsanschluss können die Scharfstellung, die Irisblende, das Zoom und die Aufnahme gesteuert werden. Der 3,2 Zoll (8,1 cm) große LCD-Bildschirm fungiert als Sucher. Die Schulter-Videokamera 3DP1 speichert das Videomaterial auf P2-Speicherkarten. Im Format AVC Intra-100 können rund 80 Minuten Video auf zwei 64-GByte-Karten gespeichert werden.

Der Panasonic 3DP1 soll ab Herbst 2011 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte Panasonic noch nicht.


Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  2. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nokia

    Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte

  2. Test F1 2014

    Monotonie auf der Strecke

  3. Projekt Phoenix

    Open-Source-Alternative zu Apples Swift

  4. Phishing

    Gezielte Angriffe über Onlinewerbung

  5. Thomas Gleixner

    Echtzeit-Linux wird Hobbyprojekt

  6. Aquabook 3

    Das wassergekühlte Gaming-Notebook

  7. Erneuerbare Energie

    Norwegen speichert Windstrom aus Dänemark

  8. Build 9860

    Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen

  9. Baden-Württemberg

    Weiteres Bundesland will Body-Cams an Polizisten einsetzen

  10. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel