Forsa-Umfrage: 47 Prozent der deutschen Internetnutzer sind bei Facebook
(Grafik: Bitkom)

Forsa-Umfrage

47 Prozent der deutschen Internetnutzer sind bei Facebook

Nach einer neuen Forsa-Umfrage liegt Facebook in der Gunst der deutschen Internetnutzer ganz weit vorn. Die VZ-Netzwerke kamen zusammen nur auf 27 Prozent.

Anzeige

Facebook ist mit 47 Prozent der Nutzer in Deutschland das führende soziale Netzwerk. Das ergab eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom (PDF).

Im Januar 2011 hatte Facebook weltweit 600 Millionen aktive Nutzer, das hatte die Investmentbank Goldman Sachs im Rahmen eines Anteilsverkaufs des US-Konzerns erklärt. Mit der Investitionsrunde wurde das soziale Netzwerk mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet. Laut Facebookbiz hatte die Plattform im März 2011 in Deutschland 17,19 Millionen aktive Nutzer. Das ist ein Plus von 1,2 Millionen seit Februar 2011.

Die VZ-Netzwerke kamen laut der Forsa-Studie zusammen auf 27 Prozent der deutschen Internetnutzer. Auch die Plattform Stayfriends erreichte 27 Prozent. Auf dem nächsten Platz in der Top 10 folgte Wer-kennt-wen mit 24 Prozent. Die auf berufliche Vernetzung ausgerichtete Webseite Xing erreichte neun Prozent der Internetnutzer in Deutschland und lag damit auf dem fünften Platz.

Myspace belegte mit noch sieben Prozent den sechsten Rang. Twitter verzeichnete ebenfalls sieben Prozent der deutschen Nutzer und besetzte damit den siebten Platz. Die Lokalisten kamen mit fünf Prozent auf Platz 8, gefolgt von Jappy (fünf Prozent) auf dem 9. Rang. Verschiedene lokale Netzwerke erreichen zusammen drei Prozent der deutschen Nutzerschaft. Weitere 17 Prozent verteilen sich auf sonstige, so die Forsa-Studie.

Forsa befragte nach den Angaben deutschlandweit 1.001 deutschsprachige Internetnutzer ab 14 Jahren. Mehrfachnennungen waren möglich. Die Umfrage sei repräsentativ. Weitere Angaben aus der Studie hat der Bitkom für den 13. April 2011 angekündigt.


ekueku 12. Apr 2011

"Fratzenbuch"? Das merk' ich mir! :-0))

IrgendeinNutzer 12. Apr 2011

Mit dem Facebook Chat nutzt du eine Funktion von Facebook und damit zählst du zu den...

Softwareverwickler 11. Apr 2011

Ähem.... Gesundheit? Who the f%&k is Stumble Upon?

Crass Spektakel 11. Apr 2011

Und ich kenne keinen einzigen... Ich bin ja nur seit 20 Jahren im Internet und betreue...

Der_fromme_Blork 11. Apr 2011

lol. ich hoffe drauf. durch facebook müsste man imho mal mit einem gesetzlichen...

Kommentieren


Computerhilfen.de / 11. Apr 2011

47%: Fast jeder zweite Deutsche ist in Facebook



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  3. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  4. IT-Projektmanager (m/w) für den Bereich SAP PP/MM
    Sirona Dental Systems GmbH, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  2. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  3. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  4. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  5. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  6. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  7. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  8. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  9. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server

  10. Cloud Congress 2014

    Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel