Gründer: Steve Wozniak könnte sich Rückkehr zu Apple vorstellen
Steve Wozniak (Bild: Steve Wozniak)

Gründer

Steve Wozniak könnte sich Rückkehr zu Apple vorstellen

Woz hat sich öffentlich um eine Rückkehr zu Apple beworben. Der Mitbegründer des Computerkonzerns forderte zugleich mehr Offenheit für die Produkte.

Anzeige

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak würde gerne wieder für den Konzern arbeiten. Das hat der 60-Jährige in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters am Rande der Konferenz SQLBits im britischen Brighton erklärt. "Ja, das würde ich mir überlegen", sagte Wozniak auf die Frage, wie er auf ein Angebot reagieren würde, wieder eine aktive Rolle bei Apple zu spielen.

Wozniak hatte 1976 zusammen mit Steve Jobs Apple gegründet. Seit 1987 hat der Entwickler nicht mehr für das Unternehmen gearbeitet, erhält aber weiterhin ein Honorar von Apple.

"Es gibt einfach unheimlich viel, was ich über Apple und konkurrierende Erzeugnisse weiß, das hat eine gewisse Bedeutung, einen Sinn. Wenn es sich dabei auch um meine eigenen Gefühle handelt", sagte Wozniak, der derzeit Chief Scientist des Unternehmens Fusion-io ist. Apple leiste derzeit Unglaubliches und liefere einen Produkt- und Qualitätshit nach dem anderen ab, sagte er.

Jobs hatte im Januar 2011 erneut eine krankheitsbedingte Auszeit genommen, ohne die Gründe offenzulegen. 2004 war der Unternehmensgründer während seiner ersten Auszeit erfolgreich an der Bauchspeicheldrüse operiert worden. Er war an einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, einem neuroendokrinen Inselzellentumor. 2009 nahm er eine zweite Auszeit, um sich einer Lebertransplantation zu unterziehen, weil sich die Tumore in die Leber ausgebreitet hatten.

Wozniak betonte erneut, dass er Technologie bevorzuge, die offen sei, so dass "ich sowas aufmachen und selbst Änderungen vornehmen kann". Nach seiner Ansicht könne "Apple offener sein, ohne Umsatz zu verlieren", sagte Wozniak, fügte aber hinzu, dass Apple sicher Gründe für seine Entscheidungen habe.


mattiscb 13. Apr 2011

wenn mich jemand von irgendeiner Zeitung fragt, ob ich gern Bundespräsident werden würde...

Rulf 13. Apr 2011

ich wollte keinesfalls windows schönreden, nur darauf hinweisen, daß macos im prinzip nur...

Kolumbus 11. Apr 2011

Apple ist doch inzwischen Meister der geschlossenen Systeme, selbst OS X wird auch ganz...

RazorHail 11. Apr 2011

sinn? die meistne apple-user sind doch mitlerweile omas die keinen pc bedienen können...

AndyGER 11. Apr 2011

Du kannst mit Mac OS X nicht produktiv, kreativ und offen arbeiten? Da machst Du irgend...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist (m/w) technisches Marketing
    AKDB, München
  2. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  3. Entwicklungsingenieur Elektronik / Elektrotechnik / Mechatronik (m/w)
    SVZ System Validierungs Zentrum GmbH, Gaimersheim
  4. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  2. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  3. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  4. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  5. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  6. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server

  7. Cloud Congress 2014

    Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner

  8. Photokina 2014

    Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor

  9. Neue iPhone-Modelle

    Apple hofft auf Android-Umsteiger

  10. Freies Betriebssystem

    Minix 3.3.0 läuft auf ARM



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel