Steve Wozniak (Bild: Steve Wozniak)
Steve Wozniak (Bild: Steve Wozniak)

Gründer

Steve Wozniak könnte sich Rückkehr zu Apple vorstellen

Woz hat sich öffentlich um eine Rückkehr zu Apple beworben. Der Mitbegründer des Computerkonzerns forderte zugleich mehr Offenheit für die Produkte.

Anzeige

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak würde gerne wieder für den Konzern arbeiten. Das hat der 60-Jährige in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters am Rande der Konferenz SQLBits im britischen Brighton erklärt. "Ja, das würde ich mir überlegen", sagte Wozniak auf die Frage, wie er auf ein Angebot reagieren würde, wieder eine aktive Rolle bei Apple zu spielen.

Wozniak hatte 1976 zusammen mit Steve Jobs Apple gegründet. Seit 1987 hat der Entwickler nicht mehr für das Unternehmen gearbeitet, erhält aber weiterhin ein Honorar von Apple.

"Es gibt einfach unheimlich viel, was ich über Apple und konkurrierende Erzeugnisse weiß, das hat eine gewisse Bedeutung, einen Sinn. Wenn es sich dabei auch um meine eigenen Gefühle handelt", sagte Wozniak, der derzeit Chief Scientist des Unternehmens Fusion-io ist. Apple leiste derzeit Unglaubliches und liefere einen Produkt- und Qualitätshit nach dem anderen ab, sagte er.

Jobs hatte im Januar 2011 erneut eine krankheitsbedingte Auszeit genommen, ohne die Gründe offenzulegen. 2004 war der Unternehmensgründer während seiner ersten Auszeit erfolgreich an der Bauchspeicheldrüse operiert worden. Er war an einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, einem neuroendokrinen Inselzellentumor. 2009 nahm er eine zweite Auszeit, um sich einer Lebertransplantation zu unterziehen, weil sich die Tumore in die Leber ausgebreitet hatten.

Wozniak betonte erneut, dass er Technologie bevorzuge, die offen sei, so dass "ich sowas aufmachen und selbst Änderungen vornehmen kann". Nach seiner Ansicht könne "Apple offener sein, ohne Umsatz zu verlieren", sagte Wozniak, fügte aber hinzu, dass Apple sicher Gründe für seine Entscheidungen habe.


mattiscb 13. Apr 2011

wenn mich jemand von irgendeiner Zeitung fragt, ob ich gern Bundespräsident werden würde...

Rulf 13. Apr 2011

ich wollte keinesfalls windows schönreden, nur darauf hinweisen, daß macos im prinzip nur...

Kolumbus 11. Apr 2011

Apple ist doch inzwischen Meister der geschlossenen Systeme, selbst OS X wird auch ganz...

RazorHail 11. Apr 2011

sinn? die meistne apple-user sind doch mitlerweile omas die keinen pc bedienen können...

AndyGER 11. Apr 2011

Du kannst mit Mac OS X nicht produktiv, kreativ und offen arbeiten? Da machst Du irgend...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln
  3. Senior Berater Agiles Testen (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt) und Möhrendorf (bei Erlangen)
  4. Head of Customer Service (m/w)
    Nemetschek Allplan Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  2. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  3. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  4. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  5. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  6. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  7. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  8. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  9. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  10. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel