Abo
  • Services:
Anzeige
Icon Image Composite Editor
Icon Image Composite Editor

Microsoft

Aus Filmen Panoramafotos erzeugen

Microsoft Research hat eine neue Version des Image Composite Editor veröffentlicht, der erstmals nicht nur aus Standbildern, sondern auch aus Videos Panoramafotos erzeugen kann.

Die Verwendung eines Stativs ist nicht erforderlich - der Image Composite Editor kann auch leicht verwackelte Freihandaufnahmen zusammenrechnen. Version 1.4.2 kann auch aus Videodateien wie Quicktime MOV, AVI oder MP4 Panoramafotos errechnen. Das hat für den Fotografen Vor- und Nachteile.

  • Microsoft Image Composite Editor - Videopanorama
  • Microsoft Image Composite Editor - Videopanorama
  • Microsoft Image Composite Editor - Videopanorama
Microsoft Image Composite Editor - Videopanorama

Der Vorteil liegt in der Geschwindigkeit, in der Panoramaaufnahmen aufgenommen werden können. Die Kamera muss in den Videomodus geschaltet und dann einfach ein kurzer Schwenk ausgeführt werden. Das ist wesentlich komfortabler als eine Reihe von Fotos zu machen, die eine leichte Überschneidung aufweisen müssen. Der Nachteil liegt in der Reduktion der Auflösung. Selbst wenn die Kamera Full-HD aufzeichnet, wird das Foto maximal 1.080 Pixel hoch. Eine leichte Verbesserung, die sonst beim Filmen tunlichst vermieden werden sollte, ist der Umstieg auf Hochkant-Videoaufnahmen. So steigt die Bildhöhe auf theoretisch 1.920 Pixel. Die Breite hängt jeweils davon ab, wie weit der Kameraschwenk geht.

Anzeige

Der neue Image Composite Editor kann außerdem automatisch Randabschattungen aus Fotos herausrechnen. Weitwinkelobjektive, die besonders gerne zur Panoramafotografie eingesetzt werden, weisen oft starke Vignettierungen auf.

Der Image Composite Editor nutzt Mehrkernprozessoren und kann die erzeugten Panoramen auf Microsofts Fotowebsite Photosynth veröffentlichen. Die Bilder für das Panorama werden per Drag & Drop in das Programm gezogen. Die richtige Reihenfolge und Ausrichtung übernimmt der Image Composite Editor automatisch.

Das kostenlose Programm verarbeitet Bilder mit bis zu 16 Bit Farbtiefe. Je nach Anwendungszweck werden planare, zylindrische oder sphärische Projektionen erzeugt. Den Beschnitt der fertiggestellten Panoramen kann das Programm automatisch vornehmen.

Der Microsoft Image Composite Editor speichert das Bildmaterial in den Formaten JPEG und TIFF, BMP, PNG sowie in den Microsoft-Bildformaten HD Photo und Silverlight Deep Zoom. Das Programm läuft unter Windows XP, Windows Vista sowie Windows 7 und ist in einer 32- und einer 64-Bit-Version erhältlich.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 07. Apr 2011

Das ist ja richtig - mit der Video2Panorama-Funktion kann man aber auch nachträglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (täglich neue Deals)
  3. 99,90€ statt 204,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Der einzige Grund für einen Telekom Vertrag

    mmarcel | 21:41

  2. Re: Wie sie es einführten, hat das Forum wegen...

    xX_Gerd_Xx | 21:41

  3. Re: Wie wirkt sich das auf App-Entwickler aus?

    Mingfu | 21:30

  4. Re: Tiefbaukosten

    ugroeschel | 21:29

  5. Re: Liebe Spiele-Entwickler

    MeisterLampe2 | 21:26


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel