Abo
  • Services:
Anzeige
Matthias Kurth (Bild: Bundesnetzagentur)
Matthias Kurth (Bild: Bundesnetzagentur)

Rückgang

Bundesnetzagentur fordert gewaltige Investitionen in Netze

Die Bundesnetzagentur beklagt einen erneuten Rückgang der Investitionen in die Telekommunikationsnetze. Nötig seien gewaltige Investitionen in Breitbandausbau, sagte Behördenchef Kurth.

Der Chef der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, hat bei der Vorstellung des Jahresberichts (PDF) gewaltige Investitionen in den Ausbau der Energie- und Telekommunikationsnetze gefordert. Im Jahr 2010 wurden über Breitbandanschlüsse im Festnetz circa 3,2 Milliarden GByte generiert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von rund 9 Prozent. Im Mobilfunk verdoppelte sich das Datenvolumen fast von 33,29 Millionen GByte im Jahr 2009 auf etwa 65 Millionen GByte im Jahr 2010.

Anzeige

Im Jahr 2010 betrugen die Investitionen in den Telekomnetzausbau circa 5,9 Milliarden Euro. Davon entfielen 2,8 Milliarden Euro auf die Deutsche Telekom, die Wettbewerber steckten 3,1 Milliarden Euro in ihre Netze. Damit gingen die Ausgaben der Netzbetreiber erneut zurück. Im Jahr 2008 lagen die Investitionen noch bei 7,2 Milliarden Euro. Im Jahr 2009 sanken die Ausgaben für die Netze auf 6 Milliarden Euro. Die Mobilfunkinvestitionen blieben mit circa 2 Milliarden Euro auf einem konstanten Niveau. Die Investitionen in die Kabel-TV-Infrastruktur erreichten 2010 circa 0,69 Milliarden Euro.

Im Jahr 2010 zählte Deutschland 26,2 Millionen Breitbandanschlüsse im Festnetz. 23 Millionen Anschlüsse entfallen auf DSL als weiterhin dominierende Anschlusstechnologie. Die Kabelnetzbetreibern erreichten mit ihren Breitbandanschlüssen rund 2,9 Millionen Anschlüsse. Auf die rechtlichen Anschlusstechnologien inklusive Glasfaser (FTTB/FTTH) entfielen 0,26 Millionen Anschlüsse. Deutschland sei zudem führend beim Ausbau des mobilen Breitbands und Technologien wie LTE, sagte Kurth.


eye home zur Startseite
diedmatrix 07. Apr 2011

Ich wollte damit nicht sagen, dass die Telekom ihre Leitungen verschenken soll. Es ist...

Charles Marlow 07. Apr 2011

und jetzt wird nicht genug investiert? Vielleicht hätte man sich doch mal weniger an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. BUYIN GmbH, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  2. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  3. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  4. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  5. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  6. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  7. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  8. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  9. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  10. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  2. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  3. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  1. Der Name Cosmos Rings ist nicht zweideutig

    kayozz | 07:57

  2. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 07:55

  3. Re: Und schon ist alles weg...

    neocron | 07:45

  4. Re: Frauen können eben alles

    chefin | 07:42

  5. Re: Kritik verstehe ich nicht

    TTX | 07:42


  1. 07:42

  2. 07:25

  3. 15:30

  4. 14:13

  5. 12:52

  6. 15:17

  7. 14:19

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel