Anzeige
Matthias Kurth (Bild: Bundesnetzagentur)
Matthias Kurth (Bild: Bundesnetzagentur)

Rückgang

Bundesnetzagentur fordert gewaltige Investitionen in Netze

Die Bundesnetzagentur beklagt einen erneuten Rückgang der Investitionen in die Telekommunikationsnetze. Nötig seien gewaltige Investitionen in Breitbandausbau, sagte Behördenchef Kurth.

Anzeige

Der Chef der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, hat bei der Vorstellung des Jahresberichts (PDF) gewaltige Investitionen in den Ausbau der Energie- und Telekommunikationsnetze gefordert. Im Jahr 2010 wurden über Breitbandanschlüsse im Festnetz circa 3,2 Milliarden GByte generiert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von rund 9 Prozent. Im Mobilfunk verdoppelte sich das Datenvolumen fast von 33,29 Millionen GByte im Jahr 2009 auf etwa 65 Millionen GByte im Jahr 2010.

Im Jahr 2010 betrugen die Investitionen in den Telekomnetzausbau circa 5,9 Milliarden Euro. Davon entfielen 2,8 Milliarden Euro auf die Deutsche Telekom, die Wettbewerber steckten 3,1 Milliarden Euro in ihre Netze. Damit gingen die Ausgaben der Netzbetreiber erneut zurück. Im Jahr 2008 lagen die Investitionen noch bei 7,2 Milliarden Euro. Im Jahr 2009 sanken die Ausgaben für die Netze auf 6 Milliarden Euro. Die Mobilfunkinvestitionen blieben mit circa 2 Milliarden Euro auf einem konstanten Niveau. Die Investitionen in die Kabel-TV-Infrastruktur erreichten 2010 circa 0,69 Milliarden Euro.

Im Jahr 2010 zählte Deutschland 26,2 Millionen Breitbandanschlüsse im Festnetz. 23 Millionen Anschlüsse entfallen auf DSL als weiterhin dominierende Anschlusstechnologie. Die Kabelnetzbetreibern erreichten mit ihren Breitbandanschlüssen rund 2,9 Millionen Anschlüsse. Auf die rechtlichen Anschlusstechnologien inklusive Glasfaser (FTTB/FTTH) entfielen 0,26 Millionen Anschlüsse. Deutschland sei zudem führend beim Ausbau des mobilen Breitbands und Technologien wie LTE, sagte Kurth.


eye home zur Startseite
diedmatrix 07. Apr 2011

Ich wollte damit nicht sagen, dass die Telekom ihre Leitungen verschenken soll. Es ist...

Charles Marlow 07. Apr 2011

und jetzt wird nicht genug investiert? Vielleicht hätte man sich doch mal weniger an...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Informationssicherheit in der Prozessdatenverarbeitung
    Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Prozessexperte (m/w) Order-to-Cash (E-Commerce)
    Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Java Entwickler / Java Developer (m/w)
    Concrete Logic GmbH, Köln
  4. Graduate Research Assistant (m/w) at the Chair of Digital Libraries and Web Information Systems
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Smart Home

    Devolo stellt drei neue Bausteine für Home Control vor

  2. Dawn of War 3

    Strategie mit Space Marines und Orks

  3. Snapchat

    Wir kommen in Frieden

  4. Mobilfunk

    Tchibo Mobil mit neuen Smartphone-Tarifen

  5. Festnetz

    Investitionen der Deutschen Telekom ins Netz sinken

  6. Imagetragick-Bug

    Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server

  7. Kooperation vereinbart

    Fiat Chrysler baut 100 autonome Minivans für Google

  8. Tesla Motors

    Mehr Reichweite für das Model S

  9. Android-Verbreitung

    Marshmallow ist weiter im Kommen

  10. Dragon

    SpaceX macht mobil für den Mars



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben
  2. Biere 2 Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter
  3. Spionage Regierung schaut US-Auftragsfirmen genauer auf die Finger

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Re: golem: ne menge unfug

    Baron Münchhausen. | 11:42

  2. Re: Dampfplauderer

    Chrizzl | 11:41

  3. Re: Und in ein paar Jahren ist der Katzenjammer groß

    sneaker | 11:40

  4. Bei E-Autos zählt die Reichweite

    GangnamStyle | 11:39

  5. Re: Ist doch klar warum

    SchmuseTigger | 11:39


  1. 11:42

  2. 11:06

  3. 11:05

  4. 10:57

  5. 10:53

  6. 10:51

  7. 10:23

  8. 10:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel