Anzeige
Eee-PC 1015B
Eee-PC 1015B

Zacate-Netbooks

Fünf neue Eee-PCs mit Single- oder Dual-Core und HDMI

Erfolg für AMD: Asus stellt gleich fünf neue Netbooks der Reihe Eee-PC vor, die mit den Zacate-APUs bestückt sind. Die Geräte gibt es mit Single- oder Dual-Core-APU sowie mit 10- oder 12-Zoll-Display.

Anzeige

Die fünf neuen Eee-PCs von Asus lassen sich in zwei Kategorien aufteilen. Die Netbooks mit der Modellnummer 1015 besitzen ein mattes Display mit 10 Zoll Diagonale, die Serie 1215B ein spiegelndes 12-Zoll-Display. Die Auflösung liegt jeweils bei 1.024 x 600 oder 1.366 x 768 Pixeln. Das Gewicht: 1.250 oder 1.450 Gramm.

  • Die Tastatur ist als Chiclet ausgeführt .(1015B)
  • Rotmetallic ist eine der möglichen Farben. (1015B)
  • Eee-PC 1215B mit 12-Zoll-Display
Eee-PC 1215B mit 12-Zoll-Display

Angetrieben werden alle neuen Eees von "accelerated processing units" (APU), wie AMD seine Fusion von CPU und GPU auf einem Die nennt. Zum Einsatz kommt überwiegend die C-Serie, auch unter dem Codenamen Zacate oder der Plattformbezeichnung Brazos bekannt. Der DirectX-11-Grafikkern Radeon HD 6250 ist - anders als Intels Atom-Plattformen ohne Zusatzchips - auch in der Lage, Full-HD-Videos zu decodieren. Daher sind die neuen Asus-Netbooks auch in allen Varianten sowohl mit einem VGA- als auch mit einem HDMI-Ausgang versehen.

Das kleinste Modell ist ein Eee-PC 1015B mit dem Single-Core C30 bei 1,2 GHz. Für 259 Euro bringt er nur 1 GByte RAM und eine 250-GByte-Festplatte mit. Auf USB 3.0 muss verzichtet werden, drei USB-Ports in Version 2.0 sind aber vorhanden. Zumindest einen der schnelleren Ports gibt es beim nächstgrößeren Eee-PC 1015B mit dem Dual-Core C50 bei 1,0 GHz und sonst gleicher Ausstattung. Er kostet 299 Euro.

12-Zoll-Netbooks mit schnellstem Zacate

Bei den 12-Zoll-Netbooks sind die Unterschiede etwas größer. Das günstigste Modell der Serie 1215B gibt es für 349 Euro mit dem Dual-Core C50 und 1 GByte RAM sowie einer 250-Gbyte-Festplatte und ohne USB 3.0. Für 399 Euro sind ebenfalls ein C50, aber ein USB-3.0-Port sowie 2 GByte RAM sowie eine 320-GByte-Festplatte geboten.

Das größte Modell ist der Eee-PC 1215B mit einem Dual-Core E350, den AMD schon zu den Notebookprozessoren zählt, auch sein Grafikkern ist etwas schneller als bei der C-Serie. Asus spendiert seinem Netbook damit auch 4 GByte RAM und eine 500-GByte-Festplatte und einen USB-3.0-Port, dafür sind dann aber auch 449 Euro gefordert.

Die Netzwerkausstattung ist bei allen neuen Eee-PCs identisch. Ethernet gibt es nur bis 100 MBit/s, WLAN immerhin nach 802.11b/g/n, Letzteres vermutlich nur mit maximal 150 MBit/s. Bluetooth 3.0 HS ist ebenfalls in allen Modellen vorhanden. Die 10-Zoll-Geräte sind mit Windows 7 Starter, die 12-Zöller mit Home Premium versehen.

Zur Akkulaufzeit macht Asus keine Angaben. Da aber in den technischen Daten bei allen Netbooks der Akku als 6-Zellen-Modell mit 5.200 Milliamperestunden beschrieben wird - die Angabe in Wattstunden fehlt -, dürften vor allem die 12-Zöller kürzer laufen. Das gilt auch für alle 10-Zöller mit Dual-Core, AMD gibt für die Zacates, unabhängig vom Takt, TDPs von 9 oder 18 Watt je nach Zahl der Kerne an.

Alle neuen Eee-PCs werden Asus zufolge bereits ausgeliefert, sie sind in zahlreichen Farben verfügbar. Aufgrund der unterschiedlichen Ausstattungen gilt es bei vermeintlichen Sonderangeboten, wie sie vor allem große Elektronikketten für die Eee-PCs häufig machen, genau auf die technischen Daten zu achten.


eye home zur Startseite
Hoernchen 06. Apr 2011

naja, auf ein Netbook kann man imho ohne Abstriche auch mit so manchen Linux...

thewayne 06. Apr 2011

Genau so ein Netbook habe ich bisher vergeblich gesucht: - gute Auflösung (1.366 x 768...

Oberst 06. Apr 2011

"Das gilt auch für alle 10-Zöller mit Dual-Core, AMD gibt für die Zacates, unabhängig vom...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Entwickler (m/w) mit Spezialisierung SAP-Rechnungswesen
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Spezialist (m/w) SAP SD
    Continental AG, Eschborn
  3. Mitarbeiter/-in Automatisierte Softwareverteilung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg
  4. Mitarbeiter IT-Service (m/w)
    FRoSTA AG, Bremerhaven

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  2. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  3. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  4. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  5. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)

  6. Google Chrome für zSpace

    Augmented-Reality-Version des Browsers kommt noch 2016

  7. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  8. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  9. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  10. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  2. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"
  3. Security Roboter aus Lego knackt Gestenauthentifizierung

  1. Re: nicht aufgeben

    TarikVaineTree | 15:41

  2. Infrastruktur

    Hulk | 15:41

  3. Re: Mini PCs

    HubertHans | 15:40

  4. Re: Die Apps sind das Problem.

    yeti | 15:40

  5. Re: Einfach zu schnell aufgegeben und insgesamt...

    Wallbreaker | 15:40


  1. 14:57

  2. 14:31

  3. 13:45

  4. 12:33

  5. 12:02

  6. 11:56

  7. 11:38

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel