Potlatch 2: OpenStreetMap-Editor beschleunigt

Potlatch 2

OpenStreetMap-Editor beschleunigt

Wer OpenStreetMap-Karten bearbeiten will, um beispielsweise schnell einen Bankautomaten hinzuzufügen, kann das auch online machen. Der neue Editor Potlatch 2 soll das Arbeiten an OpenStreetMap-Daten vereinfachen und beschleunigen.

Anzeige

Die Entwickler rund um OpenStreetMap haben den Editor Potlatch 2 fertiggestellt. Er kann direkt auf der OpenStreetMap-Homepage benutzt werden, indem nach einer Anmeldung auf das Edit-Tab gedrückt wird. Potlatch 2 löst Potlatch 1.4 ab. Wer will, kann über einen weiteren Link unter dem Tab auch weiterhin die erste Version von Potlatch benutzen, denn Potlatch 2 unterscheidet sich grundlegend von seinem Vorgänger. Es ist eine komplette Neuentwicklung, wie die Entwickler angeben.

  • Potlatch 2 mit den wichtigsten Points of Interest an der linken Seite
  • Verschiedene Karten lassen sich einbinden.
  • In der Hilfe gibt es eine Übersicht über die Shortcuts.
  • Auswahl der Points of Interest
  • Verschiedene Kartenansichten
  • Weitere Points of Interest
  • Editieren eines Restaurants
  • Herausgezoomt. Jetzt sind die Hintergrundkarten erkennbar.
Potlatch 2 mit den wichtigsten Points of Interest an der linken Seite

Vor allem OpenStreetMap-Einsteiger dürften sich an der neuen Darstellung freuen. Sie wirkt weniger überladen, kann aber auch umfangreich angepasst werden. Sie bietet beispielsweise einfachen Zugang zu zahlreichen Points of Interest (POI) wie beispielsweise Restaurants, Banken oder Mobilfunkmasten. Zudem ist die Kartendarstellung in Potlatch 2 etwas näher an der Kartendarstellung von OpenStreetMap und spürbar schneller. Für Einsteiger haben die Entwickler auch die Hilfefunktion überarbeitet. Es gibt sogar ein kleines Video zur Einführung.

Wer häufiger Karten editiert, dürfte sich an den Presets erfreuen, die der Nutzer setzen kann. Beispielsweise kann sich der Nutzer eine Liste von Hintergründen anlegen, die er dann als Basis fürs Mapping benutzt. Schon in den Standardeinstellungen ist die Liste recht umfangreich. Von Bing- und Yahoo-Karten bis zu aktuellen und gespendeten Luft- oder Satellitenbildern für Crisismapping. Bing-Karten können beispielsweise nicht mit Potlatch 1.4 benutzt werden.

Potlatch 2 wird schon länger auch von anderen Projekten eingesetzt. Insgesamt wurde mehrere Jahre an dem Projekt gearbeitet, wie in der Ankündigung im OpenGeoData-Blog zu lesen ist.

Weitere Informationen zu Potlatch 2 gibt es für Entwickler und für Anwender im Primer. Derzeit sind die Informationen noch überwiegend in englischer Sprache.


Charles Marlow 06. Apr 2011

Wirklich toll! :)

Dicker Bub 06. Apr 2011

Der neue Editor flutscht richtig! Macht wirklich Spaß! Man muss nur aufpassen, dass mein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart
  2. IT-Management-Consultant (m/w) Schwerpunkt Kommunalverwaltung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Mitarbeiter (m/w) Anwender-IT-Support
    World Vision Deutschland e.V., Friedrichsdorf (bei Frankfurt am Main)
  4. IT and application specialist (m/w) in the Operations / Support ECAD applications field at H CV
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  2. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  3. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  4. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  5. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014

  6. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  7. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen

  8. Black Friday

    Oneplus One kann ohne Einladung bestellt werden

  9. Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

  10. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Operation Eikonal Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein
  2. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  3. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich

    •  / 
    Zum Artikel