Fujifilm

Touchscreen-Kamera mit Full-HD-Videos und 16 Megapixeln

Fujifilm hat mit der Finepix Z900EXR eine preisgünstige Kompaktkamera mit innenliegendem Objektiv vorgestellt, die größtenteils über ein Touchscreendisplay gesteuert wird. Sie ist mit einem CMOS-Bildsensor mit 16 Megapixeln Auflösung ausgerüstet, der auch für Full-HD-Videos eingesetzt wird.

Anzeige

In der Finepix Z900EXR sitzt ein 5fach-Zoom mit einer Brennweite von 28-140 mm (KB), das mit einer Bildstabilisierung auch bei langen Verschlusszeiten unverwackelte Fotos liefern soll. Mit F3,9 beziehungsweise F4,9 ist das Objektiv nicht sehr lichtstark. Der hintergrundbelichtete CMOS-Sensor (1/2 Zoll) erreicht eine Auflösung von 16 Megapixeln. Er arbeitet mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis 6.400.

  • Fujifilm Finepix Z900EXR
  • Fujifilm Finepix Z900EXR
  • Fujifilm Finepix Z900EXR
  • Fujifilm Finepix Z900EXR
Fujifilm Finepix Z900EXR

Bei herkömmlichen Sensoren reduzieren Leiterbahnen und Schaltkreise die lichtempfindliche Fläche der Pixel. Beim Sensor der Z900EXR sind diese hinter den Photodioden positioniert. So kann die gesamte Oberfläche genutzt werden und das Licht ungehindert auf die Pixel treffen. Zusätzlich verfügt der Sensor über die von Fujifilm entwickelte EXR-Technik.

Im EXR-Modus "Hohe Lichtempfindlichkeit und geringes Bildrauschen" bündelt die Kamera zwei benachbarte Pixel derselben Farbe. Wird die Kamera auf erweiterten Dynamikumfang geschaltet, werden die benachbarten Pixel auf dem Sensor unterschiedlich lange belichtet. Dabei werden zwei 8-Megapixel-Bilder parallel aufgenommen und anschließend zu einem Bild mit weitem Dynamikumfang zusammengefasst.

Das 3,5 Zoll große Display (8,9 cm) ist berührempfindlich und hat eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten. Über das Display können alle Kamerafunktionen genutzt werden - inklusive des Auslösers und des Autofokus. Auch einfache Bildbearbeitungsfunktionen können mit dem Finger ausgewählt werden.

Die Serienbildgeschwindigkeit rangiert zwischen zwölf Bildern pro Sekunde bei einer reduzierten Auflösung von 4 Megapixeln bis hin zu sechs Fotos pro Sekunde bei 8 Megapixeln. In voller Auslösung sind es drei Bilder pro Sekunde.

Videos nimmt die Finepix Z900EXR in Full-HD (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde und Stereoton auf. Die HD-Videos werden im H.264-Format gespeichert. Die Fujifilm Finepix Z900EXR soll ab Mai 2011 in den Farben Schwarz, Weiß und Rot für jeweils rund 250 Euro in den Handel kommen.


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  4. Software Developer / Architect SAP (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  2. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  3. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  4. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  5. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  6. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  7. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen

  8. Wegen Landmangels

    Schwimmende Solarkraftwerke in Japan geplant

  9. Studie

    Markt für Spiele-Apps wächst um 133 Prozent

  10. Rollenspiel

    Icewind Dale mit neuen alten Quests



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

    •  / 
    Zum Artikel