3D-Filme: Doppelgehäuse für Helmkameras

3D-Filme

Doppelgehäuse für Helmkameras

Für Videos und Fotos in 3D hat Gopro ein neues Gehäuse für seine Helmkamera vorgestellt. In das 3D-Hero-System passen gleich zwei der würfelförmigen Gopro-HD-Heros, die Videos in 1080p aufzeichnen.

Anzeige

Mit dem Doppelkamerasystem 3D Hero können stereoskopische Aufnahmen angefertigt werden. Im Inneren des Gehäuses werden dazu zwei der widerstandsfähigen Helmkameras untergebracht.

Ein Synchronisationskabel am Erweiterungsanschluss der Kameras sorgt für den gleichzeitigen Aufnahmestart. Die Videos beider Kameras müssen am PC allerdings noch vereint werden. Sie liegen jeweils separat auf den Speicherkarten der Kameras. Das 3D-Hero-System kostet rund 100 US-Dollar.

Die Gopro HD Hero ist mit einem Festbrennweitenobjektiv (F2,8) ausgerüstet, das einen Blickwinkel von 170 Grad abdeckt, wenn mit 720p oder 960p gefilmt wird. Bei voller HD-Auflösung liegt der Blickwinkel nur noch bei 127 Grad. Bei Full-HD kann die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde filmen, bei 720p auch mit 60 Bildern pro Sekunde.

  • Gopro-3D-Hero-System
  • Gopro-3D-Hero-System mit Sync-Kabel
  • Gopro-3D-Hero-System
  • Gopro-3D-Hero-System
  • Gopro-3D-Hero-System
  • Gopro-3D-Hero-System mit Saugbefestigung
  • Gopro-3D-Hero-System auf dem Helm
  • Gopro-3D-Hero-System mit Zubehör
Gopro-3D-Hero-System

Gespeichert wird im Format H.264 und der Ton in AAC. Einzelfotos nimmt die Kamera mit 5 Megapixeln Auflösung auf. Ein Intervallauslöser macht auf Wunsch alle zwei, fünf, zehn oder 30 beziehungsweise 60 Sekunden ein Bild. Der Lithium-Ionen-Akku soll rund 2,5 Stunden Videoaufnahmen möglich machen. Gespeichert wird auf SD-Karten.

Gopro hatte Ende März 2011 Cineform übernommen. Das Unternehmen aus dem professionellen Fernseh- und Filmproduktionsbereich entwickelt vornehmlich Videokompressionsalgorithmen und 3D-Videosoftware. Unter anderem entwickelte die Firma den Codec Cineform 444, der von Adobe Premiere Pro, Apple Final Cut Pro, Avid Media Composer, Sony Vegas sowie iMovie und Windows Movie Maker genutzt werden kann. Künftig heißt dieser Codec Gopro Cineform.

Von Cineform stammt auch die Software Gopro Cineform Studio, mit der die beiden 2D-Bilder aus den Kameras zu einem 3D-Film kombiniert werden können. Die Anwendung für Windows und Mac OS X wird kostenlos abgegeben und erzeugt 3D-Videomaterial im Format H.264.


Kommentieren



Anzeige

  1. Software Architect Microsoft.NET (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden (bei Düsseldorf)
  2. (Senior) Penetration Tester (m/w) für Cyber Security Beratung
    über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Home-Office
  3. Big Data Expert (m/w) für den Bereich Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin, Immenstaad am Bodensee, Waiblingen
  4. Digital Design Engineer (m/w) System-on-Chip für ASICs
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  2. NEU: Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück
  3. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Me Pro im Hands on

    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

  2. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  3. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  4. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  5. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  6. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  7. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  8. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  9. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  10. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

  1. Re: omg...

    Clarissa1986 | 19:59

  2. Re: Selbst SSD einbauen?

    Legacyleader | 19:58

  3. Re: Es könnte auch sein, ...

    Astorek | 19:56

  4. Der Markt ist übersättigt...

    jayjay | 19:54

  5. Re: OT Signatur

    Little_Green_Bot | 19:53


  1. 18:29

  2. 17:52

  3. 17:08

  4. 16:00

  5. 15:57

  6. 15:40

  7. 15:25

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel