Test iPad 2: Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen

Test iPad 2

Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen

Mit dem iPhone und dem ersten iPad hat Apple das Geschäft der Handheldhersteller umgekrempelt. Das iPad 2 geht einen Schritt weiter: Dank flüssiger HD-Grafik und möglicher TV-Ausgabe ist es auch Konkurrenz für Konsolen - zumindest Nintendos Wii könnte unter Druck geraten.

Anzeige

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die große Wirkung entfalten. Im Falle des iPad 2 ist es gar nicht so sehr das veränderte Innenleben, das langfristig auch das Geschäft der Konsolenhersteller Nintendo, Microsoft und Sony verändern könnte - es ist vor allem die Möglichkeit, beim Spielen auch den Fernseher mitzubenutzen. Anders als mit dem Vorgängermodell können Games auf dem neuen Tablet von Apple ohne großen Aufwand auch auf TV-Geräten angezeigt werden. Dazu benötigen Spieler lediglich das für 40 Euro optional erhältliche HDMI-Adapterkabel, und schon lässt sich etwa das rund 8 Euro kostende Rennspiel Real 2 HD auf jedem heimischen Fernseher im hochauflösenden Modus betreiben.

  • Real Racing 2 HD am iPad 2...
  • ... und am ersten iPad - mit erkennbar mehr "Treppchen" an Kanten
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Infinity Blade am iPad 2...
  • und auf dem iPad 1
  • iPad 2: Unterschiede an der Schulter-Rüstung...
  • ... gegenüber der Version auf dem ersten iPad
Real Racing 2 HD am iPad 2...

Das funktioniert im Falle des Rennspiels Real Racing 2 HD von Firemint sogar mit Bewegungssteuerung: Der Spieler steuert seine Vehikel, indem er das iPad 2 wie ein Lenkrad bewegt. Die Grafik macht dabei einen guten Eindruck: Sie ist sehr flüssig und allein schon wegen der Auflösung besser als das, was üblicherweise auf der Wii zu sehen ist - an das, was eine Playstation 3 oder eine Xbox 360 können, reicht die Qualität allerdings nicht heran. Außerdem sind, zumindest auf den heutzutage üblichen Breitbild-Bildschirmen, rechts und links vom Spiel dicke schwarze Balken zu sehen. In der Praxis stören außerdem Kabel und Adapter, die nicht sonderlich fest sitzen, sondern immer mal wieder herauszurutschen drohen - und sogar verbogen werden könnten.

Mit seinem Dual-Core-A5-Prozessor mit 1 GHz und dem gegenüber dem Vorgänger beschleunigten Grafikkern skaliert das iPad 2 seine Standardauflösung von 1.024 x 768 Pixeln am Fernseher auf Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln hoch. Das Bild wirkt auch am TV noch sehr flüssig, die Grafikqualität ist gut. In einer späteren Version des Rennspiels soll es außerdem möglich sein, am TV-Gerät das eigentliche Rennen und auf dem Display des iPad 2 den Rückspiegel oder andere Informationen anzuzeigen.

Infinity Blade mit schönerer Rüstung 

neocron 04. Apr 2011

kann ich mit den android geraeten genau so wenig ... zumindest zaehle ich die 5 frames...

Endwickler 04. Apr 2011

Wo bitte genau ist ein Pad denn eine Konkurrenz für einen Spielkonsole? Muss man die...

Jonas Kevlar 02. Apr 2011

Wiso zweiter Controller? Zweites iPad und WLAN, fertig. Dann hat auch jeder seinen...

sardello 01. Apr 2011

Japan --> Media Control (wöchentlich) USA --> npd (monatlich) Europa --> unterschiedlich

ilse 01. Apr 2011

wie jetzt? lieber zock ich die nächsten 100 jahre wii, als das mir apple ins haus kommt. :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Pega System Spezialist (m/w)
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  2. Functional Owner Software Download (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart
  3. IT-Fachberaterinnen/IT-Fachb- erater
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  3. NEU: Marshall STANMOREBLACK stanmore Bluetooth-Lautsprecher
    285,00€ statt 329,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Moto X Play

    Motorolas Smartphone mit extralanger Akkulaufzeit

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Da kämpft Pest gegen Cholera und wir

    picaschaf | 06:47

  2. Re: mein geliebtes Google

    DY | 06:38

  3. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Ach | 06:34

  4. Re: Neuinstallation nach >1 Jahr von Win7

    wamp | 06:27

  5. Re: Hat das außerhalb der USA eigentlich Relevanz?

    picaschaf | 06:26


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel