Stromausfall: Tesla verklagt Autosendung Top Gear
Tesla Roadster

Stromausfall

Tesla verklagt Autosendung Top Gear

Tesla Motors fühlt sich von der britischen Autosendung Top Gear schlecht behandelt. Diese weigere sich, eine in den Augen des US-Elektroautoherstellers falsche Tatsachenbehauptung zu korrigieren. Tesla hat die BBC-Sendung deshalb verklagt.

Anzeige

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat den britischen Fernsehsender BBC verklagt. Tesla wirft der BBC vor, die Sendung Top Gear habe böswillig Unwahrheiten über den Elektrosportwagen Tesla Roadster verbreitet.

Tesla gegen Lotus

Der Streit zwischen der Autosendung und dem Autohersteller schwelt bereits seit dem Jahr 2008: In einer Folge hatte Top Gear über den Tesla Roadster berichtet. Für den Test ließen die Briten einen Tesla Roadster gegen einen Lotus Elise antreten, der die Basis für das Elektroauto bildet. In dem Film ließen sie den Tesla Roadster wegen eines angeblich leeren Akkus ausrollen. Anschließend wurde das Auto in einen Hangar geschoben. In der Sendung sei, so Tesla, die Rede davon gewesen, dass der Motor überhitzt sei und dass die Bremsen kaputt gewesen seien.

Tesla hatte Top Gear für die Sendung zwei Autos zur Verfügung gestellt. Diese hätten beide einwandfrei funktioniert. Als das Unternehmen die Autos zurückbekam, seien die Akkus beider Autos noch zu 20 Prozent geladen gewesen. Zudem habe die BBC behauptet, die Reichweite des Roadster betrage knapp 90 Kilometer. Tatsächlich kommt der Roadster mit einer Akkuladung laut Hersteller knapp 340 Kilometer weit. Das habe ein Test einer EU-Organisation bestätigt.

BBC ignoriert Tesla

Tesla hatte die BBC daraufhin um eine Korrektur ihrer Darstellung gebeten. "Tesla will einfach nur, dass Top Gear diese boshafte Folge nicht mehr ausstrahlt und die Angaben korrigiert", begründete Tesla die Klage. Dieses Ansinnen sei jedoch von der BBC ignoriert worden, so das Unternehmen.

  • RWE-Roadshow zum Thema Elektromobilität mit Blickfang Tesla Roadster (Foto: wp)
  • Solche Ladesäulen werden derzeit in Berlin und anderen Städten aufgestellt. (Foto: wp)
  • Jede Ladestation hat zwei Anschlüsse. (Foto: wp)
  • Blick unter die Haube des Tesla Roadster: Der schwarze Kasten ist der Motor. Daneben ist wenig Platz für Gepäck. (Foto: wp)
RWE-Roadshow zum Thema Elektromobilität mit Blickfang Tesla Roadster (Foto: wp)

Top Gear ist eine bekannte Autosendung, die auf BBC2 ausgestrahlt wird. Sie wird auf einem Flugplatz in der südenglischen Grafschaft Surrey aufgezeichnet. Die Sendung wird in Großbritannien und diversen anderen Ländern ausgestrahlt. Daneben wird sie auch als DVD vertrieben und ist über das Internet abrufbar. Weltweit erreicht Top Gear mehrere hundert Millionen Zuschauer. Tesla Motor fürchtet deshalb um den Ruf der Elektromobilität.

Top Gear besteht auf Richtigkeit

Eine Top-Gear-Sprecherin bestätigte dem BBC-Onlineangebot, über die Klage benachrichtigt worden zu sein. Die Verantwortlichen bestünden jedoch auf der Richtigkeit ihrer Darstellung. "Die BBC steht zu der Sendung und wird diese Behauptung energisch verteidigen", sagte sie.


ThadMiller 05. Apr 2011

Ja, macht auch Spass sich das anzusehen (Extrembedingungen halt). Aber es ist doch...

WolfgangS 03. Apr 2011

Komisch, da fahre ich schon audf der Autobahn relativ regelmäß9g deutlich schneller....

OxKing 03. Apr 2011

Wie war das nochmal mit den Britten, dem ÖLKONZERN BP und den Renten? Und die BBC ist...

s1ou 02. Apr 2011

Ohoh da hat jemand keine Medienkompetenz und glaubt blind alles was ihm sein...

esca 02. Apr 2011

Lichtmaschine und Anlasser fallen als E-Maschinen auch weg. Im Vergleich zu einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator/-in
    Grüner Fisher Investments GmbH, Roden­bach bei Kaiserslautern
  2. HiL-Testingenieur Bereich alternative Antriebe (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. Datenbank-Administrator (m/w)
    AEB GmbH, Stuttgart
  4. IT-Support Mitarbeiter (m/w)
    Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld (Home-Office)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel