Anzeige
Buchdeckel von Idea Man (Bild: Paul Allen)
Buchdeckel von Idea Man (Bild: Paul Allen)

Paul Allen

Gates und Ballmer wollten krebskranken Kollegen loswerden

Vor fast 30 Jahren sollen Bill Gates und Steve Ballmer versucht haben, den krebskranken Paul Allen loszuwerden. Allen spricht in seinen Memoiren von verabscheuungswürdiger Geldgier.

Microsoft-Mitbegründer Paul Allen hat Bill Gates und Steve Ballmer öffentlich beschuldigt, im Jahr 1982 versucht zu haben, ihn nach einer Krebserkrankung aus dem Unternehmen zu drängen. Das geht aus Allens Memoiren hervor, die am 19. April 2011 erscheinen. Das Magazin Vanity Fair hat längere Passagen aus dem Buch mit dem Titel "Idea Man" vorab veröffentlicht. Allen gründete Microsoft zusammen mit seinem Schulfreund Gates 1975 in Albuquerque, New Mexico.

Anzeige

"Eines Nachmittags Ende Dezember 1982 hörte ich Bill und Steve hitzig in Bills Büro diskutieren. Ich blieb draußen stehen, um mitzuhören. Es war leicht, das Wesentliche des Gesprächs zu erfassen. Sie beklagten meinen aktuellen Produktivitätsrückgang und diskutierten, wie sie meine Microsoft-Anteile verwässern könnten, indem sie Optionen an sich und andere Aktionäre ausgeben. Es war klar, dass sie darüber schon einige Zeit nachdachten.

Ich konnte dies nicht länger mit anhören, platzte hinein und schrie: 'Das ist unglaublich. Das zeigt ein für allemal euren wahren Charakter.' Ich sprach zu beiden, doch ich starrte Bill an. Auf frischer Tat ertappt, verstummten beide. Bevor sie antworten konnten, drehte ich mich auf dem Absatz um und ging."

Auf der Heimfahrt im Auto sei Allen mehr und mehr klargeworden, wie "verabscheuungswürdig" das Verhalten der beiden gewesen sei. Er habe mitgeholfen, die Firma zu gründen und sei, trotz der Einschränkungen durch seine Hodgkin-Lymphom-Erkrankung, weiterhin Mitglied im Management, und dennoch versuchten seine Partner und Arbeitskollegen, ihn hinauszudrängen. "Das war schlicht und einfach geldgierig." Gates habe sich zwar später entschuldigt und es gab eine Aussprache mit Ballmer, doch Allen hatte bereits eine Entscheidung getroffen. Er verließ das Unternehmen im Februar 1983.

"Meine Erinnerungen an diese Vorgänge könnten von denen von Paul abweichen. Seine Freundschaft und seine bedeutenden Beiträge zur Welt der Technik und Microsoft sind für mich wertvoll", erklärte Gates über den Streit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 01. Apr 2011

Um den reichsten Mann der Welt vor 30 Jahren. (gähn)

Anonymer Nutzer 01. Apr 2011

Dann kämpfen halt die Autobots gegen die Decepticons!

Fizze 01. Apr 2011

NIEMAND INTERESSIERT SICH FÜR EURE INTERNET-ROMANE.

Fizze 01. Apr 2011

Daraufhin hat besagter Kollege sie War wahrscheinlich alles gelogen vom Kollegen, um sie...

Der Kaiser! 01. Apr 2011

Monsanto. Noch so eine Drecksfirma..

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler / ERP Berater (m/w)
    Verlag C.H.BECK, München
  2. Software Ingenieur (m/w) Embedded Systems (Antriebstechnik)
    YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w) Multisensorielle Objekterkennung Fahrerassistenzsysteme
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. Systembetreuer RBL / Mobile Solutions (m/w)
    Die Länderbahn GmbH DLB, Neumark, Dresden

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Samsung 850 Pro 256-GB-SSD (MZ-7KE256BW 2,5 Zoll, SATA III)
    118,00€
  2. Logitech G900 Maus
    159,00€ statt 179,00€
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Ich versteh immer nicht

    neocron | 13:06

  2. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    unbuntu | 13:06

  3. Re: Überrascht?

    manitu | 13:05

  4. Re: Rust

    Jetset | 13:04

  5. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    Eisboer | 13:04


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel