Abo
  • Services:
Anzeige
Like-Button: Google stellt +1 vor

Like-Button

Google stellt +1 vor

Mit "+1" führt nun auch Google eine Art Like-Button nach dem Vorbild von Facebook ein. Mit den persönlichen Empfehlungen will Google seine Suchergebnisse nützlicher machen, denn die Empfehlungen von Freunden tauchen künftig in den Ergebnislisten auf.

Google nennt seinen Like-Button "+1" und integriert die Funktion in seine Suche. Aber auch auf den eigenen Webseiten kann der +1-Button eingebunden werden. Mit dem Klick auf +1 sollen Nutzer Empfehlungen für Webseiten geben, die Google dann auch in seinen Suchergebnissen anzeigt.

Anzeige

Der +1-Button erscheint künftig direkt neben den einzelnen Suchergebnissen in Google, so dass mit einem Klick eine Empfehlung abgegeben werden kann. Das gilt allerdings nur dann, wenn ein Nutzer bei Google angemeldet und eingeloggt ist. Zudem wird ein öffentliches Google-Profil benötigt.

Google zeigt dabei nur Empfehlungen von Freunden und Bekannten an. Den eigenen Bekanntenkreis bestimmt Google anhand verschiedener Verknüpfungen. Dazu zählen derzeit Verknüpfungen, die bereits über Google bestehen, wie beispielsweise Personen in Google Contacts oder Chatpartner in Google Talk. Künftig will Google aber auch Verknüpfungen auf Twitter und anderen Seiten miteinbeziehen.

Auskunft darüber, wen Google zum eigenen Bekanntenkreis zählt, gibt das Google Dashboard im Bereich "Meinen Bekanntenkreis anzeigen" und "Meine sozialen Inhalte anzeigen".

Mit +1 geht Google noch einen Schritt weiter als zuvor schon mit der Social Search, über die Google in den Suchergebnissen darauf hinweist, wenn eigene Kontakte einzelne Seiten über Dienste wie Twitter, Youtube und Flickr verbreitet haben.

  • Anzeige mit Google +1
  • Anzeige mit Google +1
  • Suchergebnis mit Google +1
  • Suchergebnis mit Google +1
  • Suchergebnis mit Google +1
Suchergebnis mit Google +1

Google will +1 langsam einführen, es wird also erst nach und nach bei Nutzern auftauchen. Den Anfang macht wie üblich die englische Version von Google.com. Wer möglichst bald einen Blick auf +1 werfen will, kann die neue Funktion über die Seite Experimental Search in Google Labs freischalten. Hier kann der +1-Button als Experiment aktiviert werden. Allerdings hat das bei einem ersten Versuch nicht funktioniert.

Google +1 soll aber nicht auf Suchergebnisse beschränkt werden. Google will seinen Like-Button in den nächsten Wochen auch in andere Google-Produkte und -Seiten integrieren. Zudem wird er in Adsense-Anzeigen integriert und auch für Webseiten soll der +1-Button zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Sentis 31. Mär 2011

Ich kann da prinzipiell nichts schlechtes daran finden, selbst wenn es ein Produkt zur...

jemine 31. Mär 2011

Danke, werde dies einmal testen...


Leben | Der gute Tip Blog Social Media und andere News / 31. Mär 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Berlin
  3. Dataport, Hamburg oder Altenholz bei Kiel
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Netflix ist es wert

    gudixd | 04:12

  2. Re: Ich glaube den Chinesen

    quasides | 02:15

  3. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Pjörn | 02:08

  4. Re: Der Grund war eindeutig.

    zampata | 01:26

  5. Re: Immer noch kein HBM?

    ms (Golem.de) | 01:05


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel