Bananen statt Blech

Autos aus Nanozellulose-Kunststoff

Brasilianische Wissenschaftler haben Nanofasern aus Pflanzenteilen gewonnen. Diese sollen als Faserverbundkunststoffe heutige Kunststoffe ersetzen. In ferner Zukunft könnten Autos ganz aus diesen Pflanzennanofasern gebaut werden.

Anzeige

Brasilianische Wissenschaftler wollen künftig Autos aus pflanzlichen Stoffen herstellen. Sie wollen zunächst die Kunststoffteile von Autos aus pflanzlichen Stoffen herstellen. In Zukunft könnte sogar das ganze Auto aus den Pflanzenfasern bestehen.

Stabil wie Kevlar

Die Forscher um Alcides Leão von der Universität des Bundesstaates São Paulo in São Paulo haben aus Pflanzen wie Ananas und Bananen Nanozellulosefasern entwickelt. Diese Fasern sind nach Angaben der Wissenschaftler sehr stabil - einige so wie Kevlar. Sie sind pflanzlich, damit nachwachsend und anders als mineralölbasierte Kunststoffe am Ende ihres Lebenszyklus biologisch abbaubar.

Die Nanofasern werden wie herkömmliche Zellulose, wie sie etwa zur Herstellung von Papier verwendet wird, aus Pflanzenteilen gewonnen. Diese kommen zusammen mit einigen Chemikalien in einen Druckkochtopf, in dem sie mehrfach erhitzt werden. Am Ende erhalten die Wissenschaftler ein Pulver, das von der Konsistenz her Talkumpuder ähnelt.

Pflanzlicher Faserverbundkunststoff

Die Nanozellulosefasern werden dann ähnlich wie Glas- oder Kohlefasern zu einem faserverstärkten Kunststoff verarbeitet. Ein Kilogramm der Nanozellulosefasern reiche dabei aus, um 100 Kilogramm Faserverbundkunststoff herzustellen. Dieses Verhältnis mache die relativ aufwendige und teure Herstellung wieder wett, so Leão.

Ein Faserverbundkunststoff auf Basis der Nanozellulosefasern habe einige Vorteile gegenüber den herkömmlichen Kunststoffen, die heutzutage in Autos verwendet werden, erklärte Leão. So wögen Fasern nur etwa ein Drittel herkömmlicher Kunststofffasern, seien aber drei bis vier Mal stärker.

Leichter und beständiger

Würden die Kunststoffteile eines Autos - vom Armaturenbrett über andere Teile der Inneneinrichtung bis hin zur Stoßstange - aus diesen Fasern gefertigt, würde das Auto leichter werden, wodurch sich der Treibstoffverbrauch verringern lasse. Ein weiterer Vorteil sei, dass die Nanozellulosefasern hitzebeständiger als herkömmliche Kunststoffe seien. Außerdem könnten ihnen Benzin oder Wasser weniger schaden.

Die Wissenschaftler haben mit den Fasern verschiedener Pflanzen experimentiert, darunter Ananas und deren Verwandte, die Curauá, Bananen, Kokosnuss, Sisal, Furcraea oder dem Rohrkolben. Die beste Nanozellulose haben die Forscher bisher aus Ananasblättern und -stängeln gewonnen.

Pflanzen statt Metall

"Derzeit konzentrieren wir uns darauf, die Kunststoffteile eines Autos zu ersetzen", erklärte Leão. Er rechnet damit, dass das in den kommenden zwei Jahren passieren wird. "Aber in Zukunft könnten wir in der Lage sein, auch die Stahl- und Aluminiumteile eines Autos durch diese pflanzlichen Nanozellulose-Materialien zu ersetzen."

Leão hat sein Konzept beim Frühjahrstreffen der US-Chemikergesellschaft (American Chemical Society, ACS) vorgestellt. Das ACS-Treffen findet derzeit im kalifornischen Anaheim statt.


Lokster2k 31. Mär 2011

Ich bitte zu entschuldigen...ich meinte Werkstoffe mit vergleichbaren sonstigen...

dopemanone 31. Mär 2011

ich hätte mir gewünscht, dass hier wenigstens mal angedeutet wird, welche chemikalien...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Defect Manager (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Garching bei München
  2. Fachinformatiker/in Systemintegration
    Eschenbach Optik GmbH, Nürnberg
  3. Informatiker Operations / 3rd Level Support Manager (m/w)
    di support GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. SAP Inhouse Consultant (m/w)
    CIDEON Holding GmbH & Co. KG, Bautzen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: LEGO Dimensions
    Release 01.10.
  2. VORBESTELLAKTION: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 19.11.
  3. Sim City Download
    8,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Lords of the Fallen gelingt das Double

  2. Grundwasserbrunnen

    M-Net eröffnet Rechenzentrum in Augsburg

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Erster SPD-Abgeordneter lehnt Regierungspläne ab

  4. P2P

    Transferwise will günstige Überweisungen weltweit bieten

  5. Ex-Pirat

    Lauer wird Springers Chef für Innovationen

  6. Lifetab S10364

    Aldi bringt 10-Zoll-Tablet erneut für 200 Euro

  7. Regierungskommission

    Abbau von Netzneutralität soll Glasfaserausbau ankurbeln

  8. Lite

    Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro

  9. Test Assassin's Creed Chronicles

    Meuchelmord und Denksport in China

  10. Jobcenter

    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Re: Na hoffentlich nicht mit dem gleichen Fehler...

    Tzven | 03:31

  2. Re: Ist 1 Marke = 1 Monat oder 20¤ auf Bnet Account?

    baldur | 03:03

  3. Re: Wärme

    Ach | 02:51

  4. Re: Frage zu Greasemonkey

    baldur | 02:49

  5. Die Piraten haben mich zum Nichtwähler gemacht

    InsaneNerd | 01:59


  1. 00:09

  2. 21:18

  3. 18:36

  4. 18:30

  5. 18:26

  6. 16:58

  7. 15:50

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel