Anzeige

Nanotechnologie

Flash-Alternative mit mechanischem Schalter

Südkoreanische und britische Forscher schlagen eine neue Art vor, digitale Daten dauerhaft zu speichern. Sie kombinieren dabei Mikromechanik und Halbleiter, was schneller schalten und sparsamer sein soll.

Statt mit elektrischen Ladungen wie bei Flash-Speichern sollen Daten bald auch in Geräten von vergleichbarer Größe mittels Mechanik gespeichert werden. Das schlägt ein Team aus britischen und südkoreanischen Wissenschaftlern in einem offen einsehbaren Artikel von Nature Communications vor.

Anzeige

Die Forscher haben dazu einen Speicher mit Nanotechnologie konstruiert, der entfernt an ein Relais erinnert. Der Zustand der Speicherzelle wird aber nicht durch die Position des Schalters allein definiert. Vielmehr steuert der aus Metall gefertigte Hebel ein Floating Gate, das auf ein Nanoröhrchen aus Carbon wirkt. Source und Drain eines herkömmlichen Feldeffekttransistors werden durch dieses Röhrchen verbunden.

Der Hebel, wie der Schalter eines Relais, stellt elektrisch die Verbindung zwischen einer Elektrode und dem Floating Gate her. Das geschieht auf die gleiche Weise für das Beschreiben wie das Löschen des Speichers. Die Schaltgeschwindigkeit wird dabei vom Hebel, nicht der Elektronik definiert. Nach Angaben der Forscher soll sie etwa zehnmal höher als bei Flash-Bausteinen sein.

Auch die Leistungsaufnahme soll deutlich geringer als bei bisheriger Technik sein, weil der Hebel elektrostatisch gesteuert wird - ganz wie bei einer vorgespannten Feder. Eine kleine Spannung von rund 100 Millivolt muss also, wenn der Speicher beschrieben oder gelöscht werden soll, immer anliegen. Für diese Vorgänge selbst ist aber kaum noch Energie nötig. Ohne Strom bleiben die Inhalte, wie bei Flash-Speichern, erhalten.

Der halbmechanische Flash-Speicher ist nicht nur eine theoretische Überlegung. Die Wissenschaftler haben ihre Konstruktion bereits auf Siliziumwafern hergestellt. Das Konzept könnte sich also auch mit den Methoden der Halbleiterfertigung in Serie produzieren lassen. Wann das so weit sein könnte, darüber wagen die Forscher wie bei solchen Arbeiten üblich, noch keine Prognose.


eye home zur Startseite
12345678 29. Mär 2011

Über die Speicherdichte wurde ja auch nichts gesagt. Kriegt man wie bei MLC-SSDs 600 GB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, München
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 27,99€
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  2. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  3. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  4. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  5. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  6. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  7. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  8. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  9. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen

  10. Hafen

    Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Bestätigen.

    ohinrichs | 17:00

  2. Re: Glasfaser in unterversorgten Gebieten

    FunnyGuy | 16:57

  3. Jetzt erst bekannt gegeben?

    uselessdm | 16:54

  4. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    DAUVersteher | 16:53

  5. Tesla spielt mit den Leben von Menschen

    Kondom | 16:50


  1. 17:04

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:58

  5. 14:33

  6. 14:22

  7. 13:56

  8. 13:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel