Fernsteuerung: AR.Drone mit Microsofts Surface steuern
AR.Drone von Parrot

Fernsteuerung

AR.Drone mit Microsofts Surface steuern

Dank eines SDKs für Parrots AR.Drone ist es auch möglich, die Drohne mit anderen Geräten als einem iPod oder iPad fernzusteuern. Wem Apples iOS-Geräte zu klein sind, der kann dank der Arbeit des UMass Lowell Robotics Lab und Microsofts Surface eine Nummer größer verwenden.

Anzeige

Das Robotics Lab der University of Massachusetts Lowell hat einen alternativen Controller präsentiert, mit dem sich Parrots Quadrocopter AR.Drone steuern lässt. Dabei werden die Steuer- und Videoinformationen per Ad-hoc-WLAN zwischen Drohne und Controller ausgetauscht. Statt für ein iOS-Gerät, das sonst mit der AR.Drone benutzt wird, hat sich das Robotics Lab für Microsofts Multitouchtisch Surface entschieden.

 
Video: AR.Drone wird von Microsofts Surface ferngesteuert

Die Entwickler des Robotics Lab setzen dabei auf den sogenannten Dream-Controller (Dynamically Resizing Ergonomic and Multi-touch), der eine analoge Steuerung des Quadrocopters mit Surface erlaubt. Sobald der Nutzer seine Hände auf den Surface-Tisch legt, passt sich der Controller dem Nutzer an.

Der Dream-Controller setzt auf die Arbeit der Software ARDrone-Control.NET sowie dem ARDrone SDK auf.


regiepapst 24. Mär 2011

Hallo , ich suche ein Java-Applet, das einen Teil des Bildschirms in Echtzeit in einen...

markFreak 24. Mär 2011

Gibt's inzwischen auch für Geräte mit Samsungs Smartphone-OS bada und heißt dort "Free...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Ingenieur/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. Softwareentwickler / Software Developer - Berater / Consultant (m/w)
    AFRA GmbH, Erlangen
  3. Projektmanager (m/w) Embedded Speech
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. IT-Kundenbetreuer / Mitarbeiter Support (Inbound) (m/w) für Cloud-Computing
    Schulz & Löw Consulting GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

  2. Panoramakamera

    Panono kündigt Ballkamera für Frühjahr 2015 an

  3. Chromebook 2

    Samsungs neues Chromebook nutzt einen Intel-Prozessor

  4. Streckenerkennung

    Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

  5. Mastercard

    Kreditkarte mit Fingerabdrucksensor

  6. Wearable

    Fitbit Surge ist eine Smartwatch mit GPS

  7. Agenturbericht

    Globalfoundries soll IBMs Chipsparte übernehmen

  8. Apple

    Mac Mini Server wird eingestellt

  9. Spektakel im Weltraum

    Nasa bringt sich für Kometenvorbeiflug am Mars in Stellung

  10. Geheimmission im All

    Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    •  / 
    Zum Artikel