AR.Drone von Parrot
AR.Drone von Parrot

Fernsteuerung

AR.Drone mit Microsofts Surface steuern

Dank eines SDKs für Parrots AR.Drone ist es auch möglich, die Drohne mit anderen Geräten als einem iPod oder iPad fernzusteuern. Wem Apples iOS-Geräte zu klein sind, der kann dank der Arbeit des UMass Lowell Robotics Lab und Microsofts Surface eine Nummer größer verwenden.

Anzeige

Das Robotics Lab der University of Massachusetts Lowell hat einen alternativen Controller präsentiert, mit dem sich Parrots Quadrocopter AR.Drone steuern lässt. Dabei werden die Steuer- und Videoinformationen per Ad-hoc-WLAN zwischen Drohne und Controller ausgetauscht. Statt für ein iOS-Gerät, das sonst mit der AR.Drone benutzt wird, hat sich das Robotics Lab für Microsofts Multitouchtisch Surface entschieden.

 
Video: AR.Drone wird von Microsofts Surface ferngesteuert

Die Entwickler des Robotics Lab setzen dabei auf den sogenannten Dream-Controller (Dynamically Resizing Ergonomic and Multi-touch), der eine analoge Steuerung des Quadrocopters mit Surface erlaubt. Sobald der Nutzer seine Hände auf den Surface-Tisch legt, passt sich der Controller dem Nutzer an.

Der Dream-Controller setzt auf die Arbeit der Software ARDrone-Control.NET sowie dem ARDrone SDK auf.


regiepapst 24. Mär 2011

Hallo , ich suche ein Java-Applet, das einen Teil des Bildschirms in Echtzeit in einen...

markFreak 24. Mär 2011

Gibt's inzwischen auch für Geräte mit Samsungs Smartphone-OS bada und heißt dort "Free...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  2. Executive Assistant CTO (m/w)
    über delphi HR-Consulting GmbH, keine Angabe
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel