Nikon: Supertele für die Coolpix P300

Nikon

Supertele für die Coolpix P300

Nikon hat mit dem FSB-8 einen Adapter angekündigt, mit dem die Kompaktkamera Coolpix P300 an die Spektive des japanischen Kameraherstellers angeschlossen werden. So werden Brennweiten erzielt, die normalerweise Superteleobjektiven vorbehalten sind.

Anzeige

Der Adapter FSB-8 kann an die Nikon Coolpix P300 angeschlossen werden. Er verbindet nicht nur Nikons Spektive, sondern auch die Feldmikroskope mit der Kamera. Spektive sind normalerweise für Natur- und Astronomiefreunde gedacht.

  • Nikon-Adapter FSB-8
Nikon-Adapter FSB-8

Mit den integrierten Schrauben kann die Position der Kamera justiert werden, um genau zentriert auf das Okular der Optiken zu zielen. Das verhindert Randabschattungen (Vignettierungen) und Verzerrungen.

Der Adapter misst 80 x 73 x 83 mm und wiegt 110 Gramm. Der Drahtfernauslöser ist genau über dem Auslöseknopf der Digitalkamera positioniert und soll eine erschütterungsarme Auslösung ermöglichen. Der Nikon-Adapter FSB-8 soll rund 130 Euro kosten.

Die Coolpix P300 von Nikon nimmt mit ihrem hintergrundbelichteten CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) Fotos auf, die 12 Megapixel groß sind. Das 4,2fach-Zoom der Nikon deckt ein Brennweitenspektrum von 24 bis 100 mm (KB) bei maximalen Blendenöffnungen von F1,8 und 4,9 ab.

Die Lichtempfindlichkeit kann auf bis zu ISO 3.200 gestellt werden, um auch noch bei schlechtem Licht hohe Verschlussgeschwindigkeiten zu erzielen. Außerdem können Videos in Full-HD bei 30 Bildern pro Sekunde samt Stereoton aufgezeichnet werden. Das Zoom kann auch beim Filmen benutzt werden.

Die Nikon Coolpix P300 wurde im Februar 2011 angekündigt und ist mittlerweile ab rund 320 Euro im Handel erhältlich.


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel