Openoffice-Ableger: Libreoffice 3.3.2 ist fertig

Openoffice-Ableger

Libreoffice 3.3.2 ist fertig

Nach zwei Release Candidates hat die Document Foundation die fertige Version von Libreoffice 3.3.2 veröffentlicht. Für Mitte Mai 2011 ist mit Libreoffice 3.4 eine neue Hauptversion geplant.

Anzeige

Libreoffice 3.3.2 beseitigt Fehler bei der Navigation des Textcursors. Makros für Docxm-Dateien lassen sich nun importieren. Zudem soll die Textverarbeitung Writer keine Informationen mehr in Auswahlfeldern vergessen. Insgesamt soll Libreoffice in der Version 3.3.2 deutlich stabiler und zuverlässiger agieren.

Mit der Verfügbarkeit von Libreoffice 3.3.2 konnte der angepeilte Zeitplan eingehalten werden. Das sei auch der Entwicklergemeinde rund um Libreoffice zu verdanken, die ständig größer wird, erklärt die Document Foundation. Die Entwickler wollen den Libreoffice-Quellcode von überflüssigen Kommentaren und nicht mehr genutzten Funktionen bereinigen. Ein Großteil der Arbeit sei bereits erledigt, heißt es.

Libreoffice 3.3.2 ist für Windows, Linux und Mac OS als Download verfügbar.

Für Mitte Mai 2011 ist die Veröffentlichung von Libreoffice 3.4 geplant. Dann soll der Openoffice-Ableger neue Funktionen erhalten.


iRofl 22. Mär 2011

Wundert mich, dass ein ******* wie du überhaupt ein Linux Distri installieren kann...

Ralph 22. Mär 2011

Reine Boshaftigkeit, wir wollten dich nur ärgern ;)

André Schnabel 22. Mär 2011

ja ;) http://www.libreoffice.org/download/release-notes/

Kommentieren


Sven Kügler / 22. Mär 2011

Version 3.3.2 von LibreOffice veröffentlicht



Anzeige

  1. IT-Projektleiter (m/w) im Bereich Building Technologies
    Siemens AG, Hannover
  2. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Enterprise Security
    Siemens AG, München
  3. Datenbank Administrator DB2 (m/w)
    Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  4. Consultant / Senior-Consultant (m/w) Schwerpunkt Projektleitung
    Comline AG, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesgerichtshof

    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

  2. Apt

    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

  3. Impera i10G

    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

  4. Payment Blocking

    Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten

  5. 125 Jahre Nintendo

    Zum Geburtstag mehr Mut

  6. Android

    Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

  7. Abstimmung

    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

  8. Eemshaven

    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

  9. Neue Android-Version

    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

  10. Dead Man Zone

    Totmannschalter im Darkweb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
Apples iOS 8 im Test
Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
  1. Potenzielles Sicherheitsproblem iOS-8-Tastaturen wollen mithören
  2. Apple Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger
  3. Watchever und Dropbox Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

    •  / 
    Zum Artikel