Openoffice-Ableger: Libreoffice 3.3.2 ist fertig

Openoffice-Ableger

Libreoffice 3.3.2 ist fertig

Nach zwei Release Candidates hat die Document Foundation die fertige Version von Libreoffice 3.3.2 veröffentlicht. Für Mitte Mai 2011 ist mit Libreoffice 3.4 eine neue Hauptversion geplant.

Anzeige

Libreoffice 3.3.2 beseitigt Fehler bei der Navigation des Textcursors. Makros für Docxm-Dateien lassen sich nun importieren. Zudem soll die Textverarbeitung Writer keine Informationen mehr in Auswahlfeldern vergessen. Insgesamt soll Libreoffice in der Version 3.3.2 deutlich stabiler und zuverlässiger agieren.

Mit der Verfügbarkeit von Libreoffice 3.3.2 konnte der angepeilte Zeitplan eingehalten werden. Das sei auch der Entwicklergemeinde rund um Libreoffice zu verdanken, die ständig größer wird, erklärt die Document Foundation. Die Entwickler wollen den Libreoffice-Quellcode von überflüssigen Kommentaren und nicht mehr genutzten Funktionen bereinigen. Ein Großteil der Arbeit sei bereits erledigt, heißt es.

Libreoffice 3.3.2 ist für Windows, Linux und Mac OS als Download verfügbar.

Für Mitte Mai 2011 ist die Veröffentlichung von Libreoffice 3.4 geplant. Dann soll der Openoffice-Ableger neue Funktionen erhalten.


iRofl 22. Mär 2011

Wundert mich, dass ein ******* wie du überhaupt ein Linux Distri installieren kann...

Ralph 22. Mär 2011

Reine Boshaftigkeit, wir wollten dich nur ärgern ;)

André Schnabel 22. Mär 2011

ja ;) http://www.libreoffice.org/download/release-notes/

Kommentieren


Sven Kügler / 22. Mär 2011

Version 3.3.2 von LibreOffice veröffentlicht



Anzeige

  1. Softwareintegrator für Systeme im AUTOSAR-Umfeld (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Ingolstadt, Regensburg bei Neutraubling
  2. SPS-Programmierer (m/w) Steuerungstechnik
    MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt
  3. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  4. HW Engineer / Expert for Telematics & Connectivity Systems / Hardware Ingenieur (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Ulm

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel