Abo
  • Services:
Anzeige
Icon der Softwareaktualisierung
Icon der Softwareaktualisierung

Mac OS X 10.6.7

Apple betreibt Systempflege (Update)

Apple bietet ab sofort die neue Version von OS X über die Softwareaktualisierung an. Mac OS X 10.6.7 enthält vor allem Fehlerbehebungen und soll die Stabilität des Betriebssystems erhöhen.

Das Update auf Mac OS X 10.6.7 (Snow Leopard) soll die Zuverlässigkeit der Funktion "Zugang zu meinem Mac" erhöhen und beseitigt einen Fehler beim Übertragen von Dateien auf einige Samba-Server. "Zugang zu meinem Mac" ist eine Fernwartungsfunktion, die über MobileMe Kontakt zu anderen Rechnern des Anwenders herstellt, die dann aus der Ferne gesteuert werden können. Darüber hinaus sollen nach dem Update kleinere Probleme mit dem Mac-App-Store der Vergangenheit angehören.

Anzeige

Wer noch nicht auf Safari 5.0.4 umgestiegen ist, erhält das Update durch das Aufspielen von 10.6.7 gleich mit. Das gilt auch für die neue Version des Rohdatenfilters für Digitalkamerabilder. Bei Macbook Air von Mitte 2010 kam es vormals gelegentlich zu Kernel-Abstürzen, was nach dem Update nicht mehr der Fall sein soll. Außerdem enthält 10.6.7 Airport-Treiberaktualisierungen für mehrere Geräte.

Einige Mac-Pro-Rechner, die Schwierigkeiten mit NEC-Displays hatten, sollen nun kein schwarzes Bild mehr produzieren. Ausführliche Informationen zum Update hat Apple in einem Knowledgebase-Artikel veröffentlicht.

Das Update ist ungefähr 313 MByte groß und erfordert nach der Installation einen Neustart des Rechners.

Nachtrag vom 22. März 2011, 9:40 Uhr

Apples Mac-OS-Update beseitigt auch zahlreiche Sicherheitslücken, wie der Knowledge-Base-Artikel HT4581 beschreibt. Behoben werden Sicherheitslücken in allen 10.6-Versionen. Wer Sicherheitsprobleme bei der Version 10.5 beheben möchte, muss das Sicherheitsupdate 2011-001 installieren. Anfällig ist ohne das Update unter anderem der integrierte Apache Server 2.2.15. Dieser wird nun auf den Versionsstand 2.2.17 gebracht, den das Apache-Projekt allerdings schon im Oktober 2010 veröffentlicht und damit zahlreiche Sicherheitslücken beseitigt hatte.

Überwiegend für mobile Macs wurde ein Problem mit dem WLAN beseitigt. Ein Angreifer im selben Netzwerk konnte einen System-Reset auslösen. Interessanterweise war auch Apples iOS für diesen Angriff anfällig.

Auch einige Mac-OS-Komponenten zur Verarbeitung von Bildern, Videos oder Fonts sind von Sicherheitsproblemen betroffen. Meist ist es möglich, so Schadcode auszuführen und das System zu übernehmen.

Weitere Sicherheitslücken betreffen die Servervariante. Der integrierte ClamAV-Virenscanner wurde auf die Version 0.96.5 aktualisiert. [von Andreas Donath und Andreas Sebayang]


eye home zur Startseite
antares 23. Mär 2011

Wieviel soll es diesmal kosten?

buchbauer 22. Mär 2011

OS-Probleme wird es immer geben, Windoof aber auch :)

chuck 22. Mär 2011

Meine Meinung: Lieber TRIM-Fähigkeit vorhanden und permanent aktiviert als gar nicht. Der...

freedimension 22. Mär 2011

Besser ein schwarzes Bild, als gar keines, oder? So sieht man wenigstens, dass der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  2. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck
  3. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  2. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  3. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  4. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  5. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  6. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  7. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  8. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  9. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  10. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: schade ...

    M.P. | 18:14

  2. Re: GIMP

    Moe479 | 18:14

  3. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    gaciju | 18:13

  4. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Schnarchnase | 18:08

  5. Re: DECT tötet es bevor es Eier legt.

    Laptel | 18:03


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel