Benchmark: PCMark 7 erscheint nur für Windows 7

Benchmark

PCMark 7 erscheint nur für Windows 7

Futuremark hat mit Termin "Coming soon" die Benchmarksuite PCMark 7 angekündigt. Der neue Test läuft nur unter Windows 7 und soll sowohl einfache PCs wie Netbooks als auch High-End-Maschinen einordnen können.

Anzeige

Noch gibt es weder Preisangaben noch ein Erscheinungsdatum, aber anders als frühere Ausgaben des Tests wird PCMark 7 mehrere Rechnerprofile unterstützen. Unter den sieben Suites, wie die Zusammenstellung der einzelnen insgesamt 20 Tests heißen, gibt es laut Futuremark auch ein Profil namens Lightweight. Es soll für Netbooks und Tablets dienen. Um diese nicht mit allen modernen Funktionen ausgestatteten Geräte zu fordern, enthält PCMark weiterhin auch Tests nach DirectX-9. In den 20 Einzeltests werden aber auch DirectX-10 und DirectX-11 geprüft.

Unter den sieben Suites finden sich mit "Creativity", "Productivity" und "Storage" aus dem Vorgänger PCMark Vantage bekannte Einträge, neu sind die Suites "Entertainment" (was offenbar "Music" ersetzt) und "Computation". Damit will Futuremark gezielt die reine Rechenleistung eines PC überprüfen - ob auch unter Verwendung von GPU-Computing, verriet das Unternehmen noch nicht. Bisher unterstützte Futuremark Berechnungen auf Grafikprozessoren schon mit 3DMark Vantage, allerdings nur mit Nvidias PhysX. In der neuen Version 3DMark 11 wird die Nvidia-Schnittstelle nicht mehr genutzt.

Die neue Version der Storage-Tests soll sich auch eignen, um SSDs und externe Laufwerke - gemeint sein dürften vor allem USB 3.0 und Thunderbolt - mit Dateioperationen vermessen zu können. Der PC-Mark-Score wird durch die Suites Entertainment, Creativity und Productivity ermittelt.

Wie die einzelnen Suites zusammengesetzt sind und wie die konkreten Aufgaben der Tests aussehen, gibt Futuremark noch nicht an. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass das Unternehmen weiterhin auf synthetische Tests setzt, was gerade bei einer Untersuchung von allen Aspekten der Leistung eines PC von Vorteil ist. Da sich ein solcher Benchmark - anders als konkrete Anwendungen - mehrere Jahre lang kaum verändert, bleiben auch verschiedene Hardwaregenerationen vergleichbar. Frühere PCMark-Versionen prüften dazu zahlreiche Funktionen des Betriebssystems.

Dass der auf Windows 7 ausgelegte PCMark nun erst nach dem Erscheinen des Service Pack 1 auf den Markt kommt, dürfte an Futuremarks Erfahrungen mit dem letzten Windows liegen. PC Mark Vantage reagierte mit der ersten Ausgabe von Windows Vista kaum auf die Menge des Hauptspeichers, was sich erst mit späteren Service Packs änderte.


DrKrieger 21. Mär 2011

YMMD typisch golem eben ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. Jasper ETL / Data Warehousing Experte (m/w)
    afb Application Services AG, München
  3. IT-System-Techniker / Fachinformatiker (m/w)
    Deutschlandradio Service GmbH, Berlin
  4. DV-Systembetreuer/in für HRM / MEG im Team Belegschaftsmanagement
    Daimler AG, Germersheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel