Kinderpornografie

Löschen statt Sperren funktioniert laut BKA-Zahlen

Im Streit um Internetsperren belegen neue Zahlen des Bundeskriminalamts: Das Löschen von kinderpornografischen Angeboten, die auf ausländischen Servern gehostet werden, funktioniert sehr gut. BKA und Befürworter der Sperren haben dies bislang bestritten.

Anzeige

Der aktuelle Evaluationsbericht zum Thema "Löschen statt Sperren" gibt für den Januar 2011 erstmals Aufschluss darüber, wie groß der Erfolg beim Löschen nach mehreren Wochen ist, wie es im Blog der Bundespartei Die Linke heißt. Bislang wurde in dem Bericht nur ausgewiesen, wie viele Mitteilungen ins Ausland über kinderpornografische Inhalte im Internet nach einer Woche erfolgreich waren. Die Januarzahlen geben auch Aufschluss über die Entwicklung nach zwei, drei und vier Wochen. Der Bericht wird regelmäßig vom Bundeskriminalamt (BKA) auf Erlass des Bundesinnenministeriums erstellt.

Laut den von der Linken veröffentlichen BKA-Zahlen wurden in 97 von 143 Fällen im Januar (68 Prozent) die kinderpornografischen Inhalte innerhalb einer Woche gelöscht. Nach zwei Wochen allerdings lag die Quote bereits bei 133 von 143 Fällen, also bei 93 Prozent. Sie stieg nach drei Wochen auf 140 von 143 Fällen (98 Prozent) und nach vier Wochen auf 142 von 143 Fällen und somit auf 99 Prozent.

Die Linke sieht in den Zahlen einen Beleg dafür, dass "das Löschen von Webseiten mit kinderpornografischem Inhalt auch im Ausland möglich ist". Es müsse daher nun darum gehen, die Anstrengungen bei der internationalen Zusammenarbeit zu verbessern, damit "die Löschungen noch effektiver und schneller erfolgen können".


CommonSense 19. Mär 2011

Der Vergleich ist widerwaertig. Ich hoffe trotzdem, dass du die Ironie in meiner Aussage...

CommonSense 19. Mär 2011

Alle Politiker Meinungen weg? Auf einmal?? Eine Welt ohne Luegen? :) Tolle Geschichte...

Der Kaiser! 19. Mär 2011

http://wiki.ak-zensur.de/index.php/Unzensierte_DNS_Server

redwolf 18. Mär 2011

Das Sperrgesetz dient eh nur als Dammbruchgesetz für ACTA, Threestrikes, usw. So hat man...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  2. (Senior) Geoinformatiker (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin und/oder Gütersloh
  3. Softwareentwickler (m/w) Benutzerinterface / HMI Senior
    KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  4. Qualitätsmanager (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co.KG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel