Libreoffice 3.3.2: Zweiter Release Candidate erschienen

Libreoffice 3.3.2

Zweiter Release Candidate erschienen

Von Libreoffice 3.3.2 hat die Document Foundation einen zweiten Release Candidate veröffentlicht. Vor einer Woche gab es den ersten Release Candidate. Die fertige Version soll noch in diesem Monat erscheinen.

Anzeige

Mit dem zweiten Release Candidate werden vor allem Korrekturen an Libreoffice 2.3.2 vorgenommen. Größere Fehlerbereinigungen sind seit dem Release Candidate 1 der freien Office-Suite nicht dazugekommen, der vor einer Woche veröffentlicht wurde.

Unter anderem sollen damit Fehler bei der Navigation des Textcursors beseitigt werden. Makros für Docxm-Dateien lassen sich nun importieren und die Textverarbeitung Writer vergisst nun wohl keine Informationen mehr in Auswahlfeldern. Insgesamt soll Libreoffice in der Version 3.3.2 deutlich stabiler und zuverlässiger agieren.

Noch im März 2011 will die Document Foundation alle Arbeiten an Libreoffice 3.3.2 abschließen und die finale Version veröffentlichen. Eine neue Hauptversion von Libreoffice ist für Anfang Mai 2011 geplant.

Der Release Candidate 2 von Libreoffice 3.3.2 ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht und sollte nur für Tests verwendet werden. Die Vorabversion kann auf der Libreoffice-Homepage heruntergeladen werden und steht für Windows, Linux und Mac OS bereit.


Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München
  3. IT-Projektleiter (m/w) in der Softwareentwicklung
    ADAC e.V., München
  4. SAP-Berater verschiedene Module (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel