Urheberrecht

Verstößt Android gegen die GPL?

Googles Betriebssystem Android hat ein Problem in Sachen Urheberrecht. Das zumindest meint Florian Müller, der unter anderem durch seine Kampagne gegen Softwarepatente bekannt wurde. Müller stützt sich auf eine eigene Analyse und verweist auf eine ähnliche Einschätzung zweier US-Experten.

Anzeige

Google habe rund 2,5 MByte Quelltext aus 700 Header-Dateien von Linux kopiert und Programmcode sowie Kommentare daraus entfernt, sagt Florian Müller, der unter anderem durch seine Kampagne gegen Softwarepatente bekannt wurde. Außerdem habe Google einen Hinweis eingefügt, in dem es heiße, die genutzten Materialien würden keinen Urheberschutz genießen. Genau das bezweifelt Müller jedoch und verweist dabei auf Analysen von Professor Raymond Nimmer und von Rechtsanwalt Edward Naughton. Zudem stützt er sich auf eine Stellungnahme von Linux-Erfinder Linus Torvalds, der 2003 deutlich machte, dass seiner Ansicht nach Linux-Header-Dateien nicht kopiert werden dürfen, ohne die GPL zu beachten.

Nach Ansicht von Müller hat dies weitreichende Auswirkungen, da viele komplexere Programme das entsprechende API nutzen und somit nicht nur Android gegen Urheberrecht verstößt, sondern auch Programme Dritter. Das setzt allerdings voraus, dass Müller mit seiner Einschätzung richtig liegt und die verwendeten Schnittstellen urheberrechtlichen Schutz genießen.

Eine Lösung des Problems besteht laut Müller darin, Android komplett unter der GPL zu veröffentlichen. Dies sei aber kaum möglich, da Google zwar an vielen Teilen von Android die Rechte hält und die Lizenz wechseln könnte, erläutert Müller. Dies gelte aber nicht für alle Bestandteile, darunter die DalvikVM, die ein wesentlicher Teil des Android-System ist. Sie verwende Code aus dem Apache-Projekt Harmony, dessen Lizenz inkompatibel mit der GPL sei. Zudem müssten Applikationen selbst unter die GPL gestellt werden, wenn sie gegen das unter GPL stehende API gelinkt würden, meint Müller. Daran hätten Anbieter kostenpflichtiger Software aber wohl kaum Interesse.

Daher bestehe die einzig praktikable Lösung darin, die Android-Bionic-Bibliothek durch die GNU C library (glibc) zu ersetzen, die unter der liberaleren LGPL steht.


murdog 21. Mär 2011

Grundsätzlich ist natürlich auch die Definition einer Software-Schnittschnelle geistige...

kendon 18. Mär 2011

womit wir wieder bei der aussage vom anfang wären. aber schön dass wir alle klarheiten...

bstea 18. Mär 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/Do_no_evil

Kommentieren


Cowboy´s Linux-Blog / 21. Mär 2011

Verstößt Android gegen die GPL?



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  2. Product Owner (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. Mitarbeiter für die Mitgliederbetreuung (m/w)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. PreSales Storage Consultant Service Provider (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München, Stuttgart oder Hamburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ - Release 23.04.
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty, 96 Hours, Hänsel und Gretel: Hexenjäger u. R.E.D...
  3. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  2. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  3. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  4. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  5. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  6. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  7. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  8. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  9. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  10. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: "Konsolen werden mit der Zeit immer besser...

    widardd | 13:16

  2. Re: Microsoft macht weiter so!

    motzerator | 13:09

  3. Re: Kein Multiplayer ? Solo RPG ?

    vlad_tepesch | 13:08

  4. Würden solche Leute Steuern zahlen müssen....

    486dx4-160 | 13:03

  5. Das geht wirklich?!

    picaschaf | 13:02


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel