3D-Druck

Gedruckte Antennen aus Silbertinte

Forscher in den USA haben ein Verfahren entwickelt, um leistungsfähige kleine Antennen zu produzieren. Die werden mit Hilfe eines 3D-Druckverfahrens auf gekrümmte Oberflächen aufgebracht.

Anzeige

Die Antenne besteht aus einer Tinte aus Silbernanopartikeln, die mit Hilfe einer feinen Düse auf das Trägermaterial aufgebracht wird. Die Antenne kann in beliebigen Formen auf verschiedene Oberflächen gedruckt werden. So ist es beispielsweise möglich, eine Antenne in Mäanderform auf eine Kugel oder in eine Hohlkugel zu drucken.

  • Eine Antenne wird auf eine kugelförmige Oberfläche gedruckt. (Foto: Jennifer A. Lewis)
Eine Antenne wird auf eine kugelförmige Oberfläche gedruckt. (Foto: Jennifer A. Lewis)

Drucken mit metallischen Tinten sei eine attraktive Möglichkeit, um dreidimensionale, sogenannte elektrisch kleine Antennen (Electrically Small Antenna, ESA) herzustellen, erklärt Projektleitern Jennifer Lewis von der Universität des Bundesstaates Illinois in Urbana-Champaign. "Unseres Wissen nach ist das die erste Demonstration dreidimensional gedruckter Antennen auf gekrümmten Oberflächen."

Mit dem Verfahren lassen sich nach Angaben der Forscher Antennen für verschiedene Frequenzen oder für unterschiedlich große Geräte herstellen. Dazu gehörten auch flexible, implantierbare Antennen oder solche für sogenannte Wearables. Die Forscher haben ihre Entwicklung im deutschen Fachmagazin Advanced Materials beschrieben.


Cherubim 18. Mär 2011

Terminator ?

antares 17. Mär 2011

naja, drucken kann man ja mittlerweile viel - Bauteile, Batterrien, Antennen... moment...

antares 17. Mär 2011

höchstwahrscheinlich, sofern die Antenne l/4 nicht verletzt.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Support Mitarbeiter/in
    Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle, München
  2. Senior SAP Analyst Production & Logistics (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. Senior Softwareentwickler (m/w) für JAVA Rich-Client- und JEE-Applikationen
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  4. 1st Level Support (m/w)
    CONJECT AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Grim Fandango Remastered
    11,89€
  2. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Falsche Planung

    Google bestätigt Lieferengpässe beim Nexus 6

  2. Finanzierungsrunde

    Spotify bewertet sich selbst mit 8 Milliarden US-Dollar

  3. Samsung

    Weniger Zwangs-Apps in neuem Touchwiz

  4. Facebook-AGB

    Akzeptieren oder austreten

  5. Videobuster

    Netflix kann bei aktuellen Spielfilmen nicht mithalten

  6. Oneplus

    Erstes eigenes Android-ROM heißt OxygenOS

  7. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  8. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  9. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  10. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel