Kommentare: Ein bisschen Wave für Google Docs

Kommentare

Ein bisschen Wave für Google Docs

Google hat das Kommentarsystem von Googles Docs überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet. Die Neuerungen erinnern etwas an Google Wave.

Anzeige

Das neue Kommentarsystem von Google Docs ordnet Kommentare ihren Autoren zu und erlaubt nur diesen, die Kommentare zu verändern. Zudem erhält jeder Kommentar nun eine Zeitangabe und ein Profilbild. Einzelne Kommentare können zudem beseitigt ("resolved") werden, so dass sie nicht mehr angezeigt, aber auch nicht gelöscht werden. Solche Kommentare können jederzeit wieder aktiviert werden.

Zudem unterstützt das Kommentarsystem nun "Mentions": Damit lassen sich Kommentare an Personen richten, die diesen per E-Mail zugestellt werden. Die Antwort darauf kann dann direkt im Dokument oder wieder per E-Mail erfolgen, die dann ebenfalls im Dokument landet.

Google will das neue Kommentarsystem Nutzern mit persönlichen Google-Accounts in den kommenden Tagen zur Verfügung stellen. Nutzer der Google Apps im Rapid-Release-Track sollen die neue Funktion zeitgleich erhalten. Allerdings steht das neue Kommentarsystem nur in Dokumenten zur Verfügung, die neu erzeugt werden. Bestehende Kommentare werden nicht in das neue System übernommen.

Einen Überblick über das neue Kommentarsystem gibt Google in einem Blogeintrag.


Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-System-Manager (m/w) SAP-Basis-Betreuung
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Software-Entwickler (m/w)
    CI Tech Components AG, Dornach bei München
  3. Webdesigner / Frontend Webentwickler (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier
  4. ORACLE Datenbank Experte (m/w)
    Siemens AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel