Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Verteilung im März 2011
Android-Verteilung im März 2011

Android-Verbreitung

Honeycomb wird erstmals aufgeführt

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Erstmals gibt es Angaben zu Android 3.0 alias Honeycomb.

Die Android-Versionen 2.2 und 2.3 konnten jeweils leicht zulegen, allerdings sind Geräte mit Andoid 2.3 noch immer eine Seltenheit. Die Mehrzahl der aktuell eingesetzten Android-Geräte läuft mit Android 2.2 alias Froyo, das sind 61,3 Prozent. Auf insgesamt 1,7 Prozent kommt Android 2.3 alias Gingerbread, dabei entfallen 0,7 Prozent noch auf Android 2.3 und genau 1 Prozent auf Android 2.3.3.

Anzeige
  • Android-Verteilung Anfang März 2011
Android-Verteilung Anfang März 2011

Leicht zurückgegangen ist die Verbreitung von Android 2.1 alias Eclair. Aber noch immer müssen 29 Prozent der Besitzer eines Android-Geräts damit Vorlieb nehmen und können nicht von den neuen Funktionen und Geschwindigkeitsoptimierungen von Android 2.2 profitieren. So steht für Käufer von Sony-Ericsson-Smartphones fest, dass ihre Geräte dauerhaft bei Android 2.1 verharren.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 1.5 Cupcake33,0 %
Android 1.6 Donut44,8 %
Android 2.1 Eclair729,0 %
Android 2.2 Froyo861,3 %
Android 2.3 Gingerbread90,7 %
Android 2.3.3 Gingerbread101,0 %
Android 3.0 Honeycomb110,2 %
Android-Verbreitung - Anfang März 2011

Aber auch vielen Käufern von Motorola-Smartphones geht es nicht besser. Für die Modelle Flipout und Charm, für das Milestone XT720 sowie für die Modelle Backflip und Dext wird Motorola kein Update auf Android 2.2 veröffentlichen. Ebenfalls wird Android 1.x auf weniger Geräten verwendet. Insgesamt sind es nur noch 7,8 Prozent. Dabei entfallen 3 Prozent auf Geräte mit Android 1.5 und 4,8 Prozent auf welche mit Android 1.6.

Noch weitaus geringer ist die Verbreitung von Android 3.0 alias Honeycomb. Die meisten Honeycomb-Tablets kommen aber auch erst noch auf den Markt, so dass es hier nicht so schnell zu einer Veränderung kommen dürfte. Laut Googles aktueller Erhebung hat Android 3.0 einen Anteil von 0,2 Prozent.

Bei der Erhebung wurden nur die Geräte berücksichtigt, mit denen der Android Market zwischen dem 1. und dem 15. März 2011 verwendet wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie am besten entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr zu älteren Geräten kompatibel ist - zu künftigen Geräten soll sie es hingegen sein.


eye home zur Startseite
layer8 16. Mär 2011

ok, danke für den link, muss ich mich trotzdem mal schlau machen :D zum Thread der TE...

chrulri 16. Mär 2011

Was doch auch Sinn ergibt. Sobald ein Mobiltelefon Internetzugang hat versucht der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. ab 229,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 21:52

  2. Also fassen wir mal zusammen...

    Kleine Schildkröte | 21:52

  3. Re: Q.E.D.

    Wallbreaker | 21:46

  4. Re: Irgendwas stimmt da aber nicht....

    large-m | 21:39

  5. Re: "aber weiterhin Probleme mit der Kultur der...

    Seismoid | 21:38


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel