Abo
  • Services:
Anzeige
API: Google unterstützt OAuth 2.0

API

Google unterstützt OAuth 2.0

Google führt OAuth 2.0 zum Zugriff auf seine APIs ein. Entwickler sollen dadurch mit weniger Code mehr Funktionen nutzen können. Noch ist das allerdings eher experimentell.

Während sich die Spezifikation von OAuth 2.0 der Fertigstellung nähert, führt Google eine erste experimentelle Unterstützung für den neuen Standard ein. Entwickler, die über Googles APIs auf Nutzerdaten zugreifen wollen, können dies nun per OAuth 2.0 mit sogenannten Bearer-Tokens.

Anzeige

Die Nutzung von OAuth 2.0 ist über die von Google zur Verfügung gestellten Clientbibliotheken möglich, es kann aber auch direkt das Protokoll genutzt werden. Google verspricht, dass mit OAuth 2.0 Entwicklern mehr Funktionen zur Verfügung stehen, die diese mit weniger Code nutzen können.

Zusammen mit dem neuen Protokoll führt Google auch einen vereinfachten Dialog ein, der Nutzern präsentiert wird, wenn eine Applikation Zugriff auf ihre Daten erlangen will.

Details zur Verwendung von OAuth 2.0 hat Google unter code.google.com zusammengefasst.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Faurecia Automotive GmbH, Stadthagen
  4. HANSA-HEEMANN AG, Rellingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  3. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Akkulaufzeit: Es gibt keine Macbook Air...

    HerrHerger | 19:09

  2. Wenn du viel Platz hast...

    Nikolai | 19:09

  3. Re: NEIN DANKE!

    DetlevCM | 19:07

  4. Re: Jailbreak sinnvoll?

    picaschaf | 19:05

  5. Re: maximale USB-Kabel-Länge: 5m

    bccc1 | 19:04


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel