Anzeige
Cloud und Connectivity: HP will 100 Millionen Geräte mit WebOS pro Jahr ausliefern

Cloud und Connectivity

HP will 100 Millionen Geräte mit WebOS pro Jahr ausliefern

HP will 100 Millionen Geräte pro Jahr mit WebOS ausliefern und Unternehmen auf dem Weg zu einer hybriden Welt, bestehend aus Cloud Computing und eigenen Systemen, begleiten. So skizziert der neue HP-Chef Léo Apotheker die neue Strategie des Unternehmens.

In der durch Cloud Computing und Connectivity veränderten Welt soll sich HP nach Ansicht seines neuen Chefs Léo Apotheker mit einem hybriden Angebot behaupten, einer Kombination aus traditionellen IT-Systemen und privaten und öffentlichen Clouds. Dafür sei HP mit seinem Serviceportfolio gut aufgestellt, sagte der ehemalige SAP-Chef Apotheker.

Anzeige

Durch Cloud Computing und Connectivity verändert sich nicht nur die IT-Welt, sondern ganz allgemein die Art und Weise, wie Informationen konsumiert werden, wie Menschen leben und Unternehmen betrieben werden. Traditionelle On-Premise-Systeme, also Server in Unternehmen, werden zunehmend durch Cloud-Ressourcen ergänzt oder gar ersetzt. In Kombination mit mobilen Endgeräten sorgt die Cloud für eine allgegenwärtige Konnektivität.

Laut Apotheker wird HP in allen Bereichen - von Hardware über Software bis hin zu Diensten - neue Angebote auf den Markt bringen. Apotheker erteilte damit Spekulationen über einen Verkauf von HPs PC-Geschäft eine Absage.

Apotheker nannte vier strategische Ziele: So soll HP zum führenden Anbieter von Cloud-Technik werden und ein Portfolio von Infrastruktur und Plattformdiensten entwickeln. Zudem will HP einen offenen Cloud-Marktplatz betreiben, auf dessen Basis sich sichere, skalierbare und vertrauenswürdige App Stores für Consumer und Unternehmen betreiben lassen. HPs Cloud soll dafür sorgen, dass immer die richtige Applikation auf dem jeweiligen Gerät landet.

Darüber hinaus will HP das mit Palm übernommene Betriebssystem WebOS zur führenden "Connectivity-Plattform" ausbauen. Als weltweit größter Anbieter von Druckern und PCs habe HP das Potenzial, 100 Millionen Geräte pro Jahr mit WebOS auszuliefern. Schon zuvor hatte HP angekündigt, das Smartphone-Betriebssystem WebOS auf PCs und Druckern einzusetzen, was Apotheker nochmals bekräftige.

Auch bei Großrechnern will HP weiterhin eine ernstzunehmende Rolle spielen.


eye home zur Startseite
swissmess 16. Mär 2011

hää? wieso dateiaustausch?? Die Daten sind doch alle in der Cloud!? Perfekt wäre...

.ldap 15. Mär 2011

Nein natürlich nicht, aber ich denke mit einem Veer ist deutlich weniger Umsatz zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager industrielle Datenkommunikation (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Projektleiter Kommunikation und Führung (Heer) (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Software Tester / Test Engineer Schwerpunkt Automatisierung (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Xbox Wireless Controller (kompatibel mit Windows 10 Geräten)
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Vanguard SRS" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    199,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Was, nur 200Mbit??

    freebyte | 00:03

  2. Re: Frauen in der EDV ...

    Cane | 00:01

  3. Re: Warum nicht gleich nen vollautomatisiertes...

    neocron | 27.06. 23:48

  4. Tor ist unsicher geworden

    Thomas Kraal | 27.06. 23:45

  5. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    casaper | 27.06. 23:38


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel