PDF-Viewer: Sumatra 1.4 mit Browser-Plugins

PDF-Viewer

Sumatra 1.4 mit Browser-Plugins

Der schlanke PDF-Viewer Sumatra ist in der Version 1.4 für die Windows-Plattform erschienen. Zu den Neuerungen gehören Browser-Plugins für zahlreiche gängige Webbrowser, ein neuer Scrollmodus sowie Unterstützung für verschlüsselte Dateien.

Anzeige

Sumatra ist ein kostenloser und minimalistischer PDF-Betrachter für Windows, der in der neuen Version 1.4 Browser-Plugins für Firefox, Chrome und Opera mitbringt. Wer sie nutzen will, muss sie beim Installationsprozess ausdrücklich auswählen. Der Internet Explorer wird hingegen nicht unterstützt.

  • Sumatra PDF 1.4
  • Sumatra PDF 1.4
Sumatra PDF 1.4

Ebenfalls dabei ist ein neuer Filter, mit dem eine PDF-Volltextsuche über die Windows-Suchfunktion von Windows Vista und Windows 7 möglich wird. Auch der wird nicht einfach automatisch, sondern nur auf Wunsch des Anwenders hin installiert.

Auch die spärliche, aber ressourcenschonende Benutzeroberfläche wurde leicht aufgewertet. So kann der Anwender nun mit dem rechten Mausknopf durch umfangreiche PDFs scrollen. Außerdem können sich PDFs, die sich in Sumatra nicht korrekt darstellen lassen, mit einem Knopfdruck in den Konkurrenzanwendungen Foxit und PDF-XChange öffnen, falls sie installiert sind.

Darüber hinaus kann Sumatra nun verschlüsselte PDF-Dokumente (AES 256) öffnen, sofern der Nutzer das erforderliche Kennwort korrekt eingibt.

Sumatra PDF 1.4 steht für die Windows-Plattform unter anderem in deutscher Sprache kostenlos als Download zur Verfügung. Der Quellcode des Programms befindet sich bei Google Code.


DerAmboss 14. Mär 2011

Nein, und das ist auch gut so. :-) Umso mehr Funktionalität des mittlerweile zieeemlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Assistant Vice President, Product Services Analyst (m/w)
    Markit Indices, Frankfurt
  2. Consultant (m/w) - Softwareentwicklung
    ITARICON Management- und IT-Beratung, Dresden
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  4. Specialist Informationsschutz (m/w)
    BASF SE, Ludwigshafen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Exportsoftware

    Umstieg von Aperture auf Lightroom leichtgemacht

  2. Freewavz

    Bluetooth-Kopfhörer als Fitnesstracker

  3. Stockende Verhandlungen

    Apple TV wird wohl weiterhin kein Fernsehen empfangen

  4. Internet-Brille

    Lenovo stellt Konkurrenten für Google Glass vor

  5. Ex-NSA-Chef

    Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma

  6. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  7. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  8. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  9. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  10. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

    •  / 
    Zum Artikel