Gentoo: Live-DVD mit aktuellem Code-Snapshot

Gentoo

Live-DVD mit aktuellem Code-Snapshot

Das Gentoo-Team hat seine Linux-Distribution in einer Live-Variante veröffentlicht. Die Gentoo-LiveDVD 11.0 enthält unter anderem den Linux-Kernel 2.6.37 sowie die Desktops KDE SC 4.6 und Gnome 2.32.

Anzeige

Die Linux-Distribution Gentoo ist als Live-DVD 11.0 erschienen, die vorkompilierte Softwarepakete aus der aktuellen Code-Basis bietet. Als Basis dient der Linux-Kernel in der Version 2.6.37, der mit einigen Patches vom Gentoo-Team erweitert wurde. Normalerweise gibt es von Gentoo keine regelmäßigen offiziellen Zusammenstellungen, da sämtliche Softwarepakete als Rolling Releases im Quelltext zur Verfügung gestellt werden.

  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
  • Gentoo LiveDVD 11.0
Gentoo LiveDVD 11.0

Für die Live-DVD haben die Entwickler eine üppige Auswahl aus den Softwarequellen der Distribution zusammengestellt. Die großen Desktops KDE SC 4.6 und Gnome 2.32 sind ebenso dabei wie die kleinen Varianten Fluxbox 1.3.1, Xfce 4.8 und Enlightenment 1.0.7 (E16). Selbst der Media Center XBMC 10.0 lässt sich über die Live-DVD starten.

Neben dem KDE-basierten Browser Konqueror liegt Opera 11.01 bei. Auch mit Mozillas Firefox 3.6.13 oder Epiphany 2.30.6 kann im Internet gesurft werden. Für E-Mails eignet sich Thunderbird 3.1.7 oder Claws Mail 3.7.8. Als Multimediaanwendungen hat Gentoo-Live Amarok 2.4, MPlayer 1.0_rc4, DVDAuthor 0.6.14 oder VLC 1.1.7. Für Entwickler stehen KDevelop 4.2, KDESvn 1.5.5, qt-creator 2.1.0 und Bluefish 2.0.2 zur Verfügung.

Die Live-DVD steht für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme zum Download zur Verfügung.


Kommentieren



Anzeige

  1. Leitender IT-Prozessmanager für Konzern-Supportprozesse (m/w)
    Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg
  2. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  3. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  4. Anwendungsberater / -entwickler/-in Business Intelligence
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Falsche Planung

    Google bestätigt Lieferengpässe beim Nexus 6

  2. Finanzierungsrunde

    Spotify bewertet sich selbst mit 8 Milliarden US-Dollar

  3. Samsung

    Weniger Zwangs-Apps in neuem Touchwiz

  4. Facebook-AGB

    Akzeptieren oder austreten

  5. Videobuster

    Netflix kann bei aktuellen Spielfilmen nicht mithalten

  6. Oneplus

    Erstes eigenes Android-ROM heißt OxygenOS

  7. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  8. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  9. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  10. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel