Patchday: Microsoft korrigiert vier gefährliche Sicherheitslücken

Patchday

Microsoft korrigiert vier gefährliche Sicherheitslücken

Insgesamt vier als gefährlich einzustufende Sicherheitslecks muss Microsoft in diesem Monat beseitigen. Die Hälfte der Fehler steht im Zusammenhang mit Binary Planting. Ein Windows-Sicherheitsloch bleibt weiter offen.

Anzeige

In diesem Monat korrigiert Microsoft ein Sicherheitsloch, das die Windows-Komponente Media Player und Media Center betrifft. Öffnet ein Anwender eine präparierte DVR-MS-Datei, kann der Angreifer darüber Schadcode ausführen und ein fremdes System unter seine Kontrolle bekommen. Ein zweites korrigiertes Sicherheitsloch steckt in der DirectX-API Directshow und ermöglicht ebenfalls eine Ausführung beliebigen Programmcodes. Mit einem Patch für Windows XP, Vista, 7 und Windows Server 2008 sollen diese beiden Fehler beseitigt werden.

Der Remote-Desktop-Client von Windows hat ein Sicherheitsloch, das als gefährlich einzustufen ist, weil Angreifer auch darüber beliebigen Code auf einem fremden System ausführen können. Opfer müssen dazu verleitet werden, eine manipulierte RDP-Datei zu öffnen. Von dem Fehler sind Windows XP, Vista, 7, Windows Server 2008 und 2008 R2 betroffen. Mit einem Patch soll der Fehler beseitigt werden, der im Zusammenhang mit Binary Planting steht.

Dies gilt auch für das Sicherheitsloch in der Office-Komponente Groove 2007. Ein Angreifer muss sein Opfer nur dazu verleiten, eine Groove-bezogene Datei zu öffnen. Diese ist für den Angegriffenen nicht ersichtlich präpariert und verhilft dem Angreifer dazu, beliebigen Code auf einem fremden System auszuführen. Seit ein paar Monaten aktualisiert Microsoft seine Anwendungen, um Angriffe mittels Binary Planting zu verhindern.

Weiterhin kein Patch für offenes Windows-Sicherheitsleck

Für das seit Ende Januar 2011 bekannte Windows-Sicherheitsloch hat Microsoft auch nach sechs Wochen noch keinen Patch veröffentlicht.


Kommentieren


Deutschsprachiger Windows Media Center BLOG / 09. Mär 2011

Microsoft schließt 2 kritische Lücken im Windows Media Center



Anzeige

  1. Gamedesigner (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT, Bingen (Raum Mainz)
  2. Software-Entwickler / Gateway-Experte (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad (Raum Karlsruhe/Stuttgart)
  3. SAP PI Consultant (m/w)
    Siemens AG, Erlangen
  4. Specialist / Developer (m/w) SAP Variantenkonfiguration
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. NEU: Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Technaxx Fitness Armband 44,00€, Sony Blu-ray-Player 44,00€)
  3. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. GSC Game World

    Entwicklerstudio von Stalker neu gegründet

  2. Android 5.0.2

    Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update

  3. Anonymisierung

    Tor-Warnung verunsichert Betreiber von Exit Nodes

  4. Südkorea

    Betreiber von Atomreaktoren testet Hackerangriff

  5. 3D-Druck

    Das ABC für den Druckerkauf

  6. The Open Bay

    The Pirate Bay verteilt ihren Code

  7. #Freiheit

    "Mediakraft will uns komplett zerstören"

  8. Modulares Smartphone

    SoCs von Marvell und Nvidia in Googles Project Ara

  9. Linux 3.19

    Release Candidate eröffnet Testphase

  10. Lifetab S8312

    8-Zoll-Tablet mit UMTS für 180 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel